La Pivellina

La Pivellina ist ein Film von Tizza Covi und Rainer Frimmel aus dem Jahr 2009. Der Film wurde mit Laiendarstellern, teilweise aus der Dokumentation "Babooska", gedreht.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: La Pivellina
Deutscher Titel: La Pivellina
Genre: Drama
Jahr: 2009
Länge: 100 Minuten
Verleih: Filmgalerie 451

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Tizza Covi
Produktion: Rainer Frimmel
Kamera: Rainer Frimmel
Schnitt: Tizza Covi

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film La Pivellina. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Auf der Suche nach ihrem entlaufenen Hund findet Patti, eine in die Jahre gekommene Zirkusfrau, die mit ihrem Mann Walter in einem Wohnwagen wohnt, ein ausgesetztes zweijähriges Mädchen und beschließt, sich um es zu kümmern. Mit der Hilfe von Tairo, einem Teenager, der mit seiner Großmutter in einem benachbarten Container wohnt, macht sich Patti auf die Suche nach der Mutter des Kindes und gibt dem Mädchen vorübergehend ein neues Zuhause.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "La Pivellina": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel La Pivellina aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.