Verlobung auf Umwegen

Verlobung auf Umwegen ist eine US-amerikanisch-irische Screwball-Komödie aus dem Jahr 2010. Regie führte Anand Tucker, die Hauptrollen spielen Amy Adams und Matthew Goode. Der Spielfilm hatte seine Premiere am 6. Januar 2010 in den Vereinigten Staaten, in den deutschen Kinos lief er am 9. September 2010 an.

Als ein weiterer Jahrestag ohne Heiratsantrag vergeht, will die zielstrebige Anna die Sache selbst in die Hand nehmen. Kurz entschlossen fliegt sie ihrem Freund Jeremy nach Dublin hinterher, um ihm am 29. Februar selbst einen Antrag zu machen ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Leap Year
Deutscher Titel: Verlobung auf Umwegen
Genre: Komödie, Romanze
Jahr: 2010
Länge: 100 Minuten
Verleih: StudioCanal Deutschland
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Deborah Kaplan, Harry Elfont
Produktion: Gary Barber, Chris Bender, Roger Birnbaum
Kamera: Newton Thomas Sigel
Schnitt: Nick Moore

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Verlobung auf Umwegen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die aus Boston stammende Anna Brady erwartet sehnlichst den längst fälligen Heiratsantrag ihres Freundes Jeremy. Statt eines Verlobungsrings bekommt sie jedoch nur Ohrringe geschenkt; anschließend muss er zu einem Ärztekongress nach Dublin. Als Anna zuvor ihren Vater traf, erzählte der ihr von einer irischen Tradition: Frauen dürfen Männern am 29. Februar einen Heiratsantrag machen.

Weil dieses Datum kurz bevorsteht, macht Anna sich auf den Weg nach Irland, um dieser Tradition zu folgen. Wegen eines starken Sturmes wird ihr Flug jedoch nach Cardiff in Wales umgeleitet. Da auch die Fähre wegen des Sturms gestrichen wurde, setzt sie mit einem kleinen Fischerboot auf die Irische Insel über und landet in einem abgelegenen Küstendorf. Dort sucht sie jemanden, der sie nach Dublin fährt. Ein junger Mann namens Declan erklärt sich bereit, Anna für 500 Euro nach Dublin zu fahren, die beiden sind sich sehr unsympathisch. Während der Reise kommt es zu einigen Zwischenfällen, die die Reise in die Länge ziehen. Nachdem das Auto im Graben gelandet ist, setzen Anna und Declan die Reise zu Fuß fort.

Nachdem sie einen Zug verpassen, verbringen sie die Nacht im Haus des Bahnhofsvorstehers. Sie geben vor, verheiratet zu sein, um das Haus nicht wieder verlassen zu müssen. Beim Abendessen kommt es zu einem Kuss, da die Gastgeber sie dazu drängen. Als Anna und Declan schließlich in Dublin ankommen, taucht Jeremy auf und macht Anna sofort einen Heiratsantrag, mit der Begründung, sie hätte ihm so sehr gefehlt. Anna nimmt den Antrag an und Declan ist verschwunden.

Auf der Verlobungsparty, die gleichzeitig auch eine Wohnungseinweihung ist, stellt sich heraus, dass Jeremy ihr nur den Antrag gemacht hat, um die Wohnung zu bekommen. Anna fliegt daraufhin zurück nach Irland und sagt Declan inmitten seines prall gefüllten Lokals, dass sie ohne weitere Zukunftspläne mit ihm zusammen sein will. Er jedoch lehnt ihren "Vorschlag" ab und macht ihr einen Heiratsantrag. In der Schlußszene sitzen die beiden frisch verheiratet in seinem geliebten R4 und fahren in den Sonnenuntergang.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Verlobung auf Umwegen": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Verlobung auf Umwegen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.