Fish Tank

Fish Tank ist ein britisches Filmdrama von Andrea Arnold aus dem Jahr 2009. Es wurde am 14. Mai 2009 auf den Filmfestspielen in Cannes uraufgeführt. Der Film erhielt dort gemeinsam mit dem südkoreanischen Beitrag Durst den Preis der Jury und war im Wettbewerb um die Goldene Palme vertreten.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Fish Tank
Genre: Drama
Jahr: 2009
Länge: 123 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Andrea Arnold
Produktion: Kees Kasander
Kamera: Robbie Ryan
Schnitt: Nicolas Chaudeurge

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Fish Tank. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die 15-jährige Mia hat die Schule abgebrochen. Ihre einzige große Leidenschaft ist Hiphop-Tanz. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester lebt Mia in prekären Verhältnissen bei ihrer alleinstehenden Mutter Joanne im englischen Essex. Eines Tages bringt diese ihren neuen Freund Connor mit nach Hause, der rasch die Vaterrolle für die beiden Mädchen übernimmt. Er unterstützt Mia darin, sich für ein Tanzcasting zu bewerben. Mia verliebt sich bald in Connors gewinnende Art, die sich sehr von der lieblosen Behandlung durch die alkoholkranke Mutter unterscheidet.

Während Joanne eines Abends betrunken im Bett liegt, verführt Connor Mia. Am nächsten Morgen ist Connor verschwunden, ohne Abschied zu nehmen. Der Teenager sucht umgehend Connors Zuhause auf und bricht dort ein. Entsetzt stellt sie fest, dass Connor verheiratet ist und selbst eine kleine Tochter hat. Als er mit seiner Familie nach Hause kommt, flüchtet sie und entführt kurz darauf Connors Tochter, die sie zufällig auf der Straße trifft. Ziellos wandern sie durch die Felder an der Küste. Als das Mädchen unruhig wird und wieder nach Hause will, wird Mia wütend. Bei einem Streit schubst sie das Kind ins Wasser und kann es nur unter Schwierigkeiten retten. Schließlich bringt sie das patschnasse Mädchen bis vor ihr Haus zurück.

Am nächsten Tag entpuppt sich Mias Tanzcasting als billige Table-Dance-Veranstaltung. Kommentarlos verlässt sie die Bühne. Um der Einweisung in ein Mädcheninternat zu entgehen, verlässt Mia ihre Familie. In Wales will sie ein Leben gemeinsam mit ihrem Freund Billy beginnen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Fish Tank": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Fish Tank aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.