Wege des Lebens - The Roads Not Taken

Wege des Lebens - The Roads Not Taken ist ein britisch-US-amerikanisches Filmdrama. Sally Potter schrieb das Drehbuch und führte Regie. In den Hauptrollen sind Javier Bardem und Elle Fanning zu sehen, in weiteren Rollen Branka Katić, Salma Hayek, Laura Linney und Milena Tscharntke.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Roads Not Taken
Genre: Drama
Jahr: 2020
Länge: 86 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Sally Potter
Kamera: Robbie Ryan
Schnitt: Sally Potter, Jason Rayton, Emilie Orsini

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Wege des Lebens - The Roads Not Taken. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Mittfünfziger Leo öffnet nicht die Tür, als seine Haushaltshilfe Xenia klingelt, und er geht auch nicht ans Telefon, als seine Tochter Molly anruft. Als sie beide gemeinsam die Wohnung betreten, liegt Leo lethargisch im Bett, reagiert kaum und scheint verwirrt. Leo leidet unter einer Hirnatrophie, die seine Frontallappen betrifft. Leo stammt aus Mexiko und war einst Schriftsteller. Nun lebt er seit über 30 Jahren in den USA und hat eine Wohnung in der Nähe der Gleise in New York.

Leo will seiner Tochter so viel erzählen, schafft es aber nicht, seine Gedanken zu ordnen. In seinem Kopf vermischen sich die Gegenwart und die Erinnerungen an verschiedene wichtige Ereignisse zu unterschiedlichen Zeitpunkten seines Lebens. Manchmal lebt er in seiner Phantasie noch mit seiner ersten Liebe Dolores in dem kleinen Haus in Mexiko. Damals hatte er sie erst nicht begleiten wollen, um zusammen mit ihr den Verlust ihres gemeinsamen Sohnes zu betrauern, der bei einem Autounfall ums Leben kam. Dann wieder erinnert er sich an seine Reise nach Griechenland, wo er auf einer Insel versuchte, seinen Roman fertig zu schreiben. Er hatte seine kleine Familie damals verlassen, weil er das Babygeschrei nicht ertrug und sich aufs Schreiben konzentrieren wollte. Dort lernte Leo eine blonde, junge Deutsche kennen, die ihn an seine Frau Rita erinnerte.

Für einen Zahnarztbesuch muss Molly ihren Vater dazu zu bringen, die Wohnung zu verlassen. Der jedoch hat Angst vor den vielen Menschen und den lauten Geräuschen in der Stadt. Der Zahnarztbesuch wird zum Desaster, nicht zuletzt weil er sich bepinkelt und sie im Krankenhaus landen. Hier schaut Mollys Mutter Rita vorbei, von der Leo schon seit langer Zeit geschieden ist. Der folgende Besuch beim Augenarzt ist ähnlich niederschmetternd, denn Molly erträgt es nicht, dass jeder andere über ihren Vater redet, als wäre dieser nicht hier, obwohl er sich im Raum befindet.

Das alles hält Molly von wichtigen Terminen auf der Arbeit ab. Letztlich macht dieser Tag, an dem sie sich mehr um ihren Vater kümmern muss, als ihr lieb ist, die Mühen von vielen Wochen Arbeit zunichte. Molly bemerkt, dass sie ihren Vater ebenfalls nicht mehr versteht, und beschließt, diese Nacht bei ihm zu bleiben. Nachts verlässt Leo unbemerkt seine Wohnung, barfuß und mit einem Bademantel bekleidet, und steigt in eine Bahn. Ein Polizist bringt ihn zur Wache, und Molly holt ihn ab. Wieder zu Hause erlebt Leo einen lichten Moment. Er erzählt von seiner Reise nach Griechenland, davon, was die Gründe waren, warum er wieder zurückgekommen ist, und erinnert sich wieder an Mollys Namen, worüber seine Tochter überglücklich ist. Sie erkennt, dass es sich gelohnt hat, ihren Vater nicht ganz aufzugeben.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Wege des Lebens - The Roads Not Taken": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Wege des Lebens - The Roads Not Taken aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.