Bride Wars - Beste Feindinnen

Bride Wars - Beste Feindinnen ist ein Film aus dem Jahr 2009, bei dem Gary Winick Regie führte und Greg DePaul, June Diane Raphael sowie Casey Wilson das Drehbuch schrieben. Die Hauptrollen übernahmen dabei Kate Hudson, Anne Hathaway, Candice Bergen, Bryan Greenberg, Chris Pratt und Kristen Johnston. Der deutsche Kinostart war am 5. Februar 2009.

Die Freundinnen Liv und Emma träumen seit ihrer Kindheit von einer Hochzeit im New Yorker Plaza Hotel. Als sie kurz hintereinander einen Heiratsantrag bekommen, steht der Erfüllung dieses Traumes nichts mehr im Wege - so glauben die Bräute zumindest. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Bride Wars
Deutscher Titel: Bride Wars - Beste Feindinnen
Genre: Komödie, Romanze
Produktion: USA
Jahr: 2009
Länge: 90 Minuten
Verleih: Fox Deutschland

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Greg DePaul, June Diane Raphael, Casey Wilson
Produktion: Kate Hudson, Alan Riche, Peter Riche, Julie Yorn
Kamera: Frederick Elmes
Schnitt: Susan Littenberg

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Bride Wars - Beste Feindinnen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Emma und Liv sind beste Freundinnen, die seit ihrer Kindheit jedes Detail ihrer Hochzeit geplant haben. Als beide kurz vor ihrer Hochzeit stehen, erfahren die beiden, dass ihre Hochzeiten aufgrund eines Fehlers am gleichen Tag stattfindet. Zum ersten Mal entwickelt sich ein Streit, da die sonst nachgiebige Emma diesen Tag einmal für sich haben möchte und Liv über den ungewohnten Widerstand sauer wird. Die zuvor besten Freundinnen bestehen beide auf diesen Hochzeitstermin und sind gleichzeitig sehr wütend, dass die Andere nicht bereit ist, für einen selber den Tag aufzugeben. Die zukünftigen Ehemänner Daniel und Fletcher halten sich aus diesem Streit heraus, da ihnen weder der Tag wichtig ist noch sie glauben, dass Emma und Liv langfristig zerstritten bleiben.

Da beide Hochzeiten von der gleichen Managerin geplant werden, machen die Frauen ein ähnliches Programm durch; sie müssen sich gleichzeitig jemand alternatives als Trauzeuge aussuchen , entscheiden zur selben Zeit über Torten und gehen beide zur Maniküre. Dabei bricht ein Wettstreit los, denn sowohl Emma als auch Liv wollen eine perfekte Hochzeit erleben und nicht hinter der anderen zurückstehen. Emma hat dabei Probleme, weil sie lange nicht so gut finanziell dasteht wie Liv. Nach und nach läuft der Streit immer mehr aus dem Ruder und beide beginnen, die Hochzeit der Anderen zu sabotieren. Als Emma schließlich mit oranger Haut aus den Bräunungsstudio und Liv mit blauen Haaren vom Friseur kommt, merken beide, dass sie zu weit gegangen sind. Die Ehemänner sind nicht so offen; nur Daniel hat volles Zutrauen in Liv, während Fletcher zunehmend genervt reagiert. Vor der Hochzeit sind Liv und Emma beide sehr unglücklich und bereuen ihre Taten sichtbar.

Am Hochzeitstag versucht Liv daher, eine auf der Hochzeitsfeier zu zeigende DVD, welche sie zuvor in böser Absicht ausgetauscht hat, zurück zu tauschen. Der Tausch gelingt aber nicht. Die "böse" DVD zeigt Emma betrunken auf dem Spring Break, worauf hin es zum Eklat, insbesondere mit dem Bräutigam, kommt. Emma wird wütend und stürmt auf Livs Hochzeit. Sie und Liv sprechen sich aus und vertragen sich. Währenddessen hat Emma erkannt, dass sie und Fletcher nicht zusammen passen, da sie sich im Laufe der Jahre verändert haben. In einem kurzen Gespräch trennen sie sich und Fletcher geht. Livs Hochzeit beginnt nun noch einmal, diesmal mit Emma als Trauzeugin.

Nach Livs Heirat tanzt Emma mit Nate, Livs Bruder. Schon vorher hatte sie ihm geholfen, einen Smoking für die Hochzeit auszusuchen, wobei es zwischen den beiden knisterte.

Ein Jahr später ist Emma mit Nate verheiratet und sie und Liv merken, dass sie schwanger sind, und ihr Termin am selben Tag ist, worüber beide begeistert sind.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Bride Wars - Beste Feindinnen": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Bride Wars - Beste Feindinnen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.