The Fall

The Fall ist ein Abenteuerfilm von Tarsem Singh aus dem Jahr 2006. In den Hauptrollen spielen Lee Pace, Catinca Untaru und Justine Waddell. Der Film kam am 12. März 2009 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Fall
Deutscher Titel: The Fall
Genre: Abenteuer, Drama, Fantasy
Jahr: 2006
Länge: 117 Minuten
Verleih: capelight pictures
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Tarsem Singh, Dan Gilroy, Nico Soultanakis
Produktion: Tarsem Singh
Kamera: Colin Watkinson
Schnitt: Robert Duffy

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Fall. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Rahmenhandlung spielt neben der fiktiven Erzählebene in den 1920er Jahren in Los Angeles. In einem Krankenhaus trifft der nach einem gefährlichen Stunt schwer verletzte Roy Walker auf das fünfjährige Mädchen Alexandria, die sich beim Orangenpflücken den Arm gebrochen hat. Die Ärzte offenbaren Roy, dass er seine Beine vermutlich nicht mehr wird nutzen können. Zudem hat ihn seine große Liebe verlassen die eigentlich den Schauspieler begehrt, für welchen er den Stunt ausführte.

Roy Walker beginnt, dem Mädchen eine Geschichte über eine Gruppe von sechs Abenteurern zu erzählen. In die Geschichte lässt Roy Gegebenheiten und Personen aus der Haupterzählebene einfließen. Alle sechs Abenteurer verbindet das Ziel, aus verschiedenen persönlichen Gründen Rache an dem bösen Gouverneur Odious zu nehmen. Das junge Mädchen ist von der Geschichte derart fasziniert, dass es nun regelmäßig den bettlägerigen Roy besucht und ihn drängt, die Geschichte fortzuführen. Roy nutzt die Neugier des Mädchens aus und bittet sie, für ihn Morphin aus der Apotheke zu stehlen. Innerhalb des Märchens gelingt es der Gruppe bald, bis zur Residenz des Gouverneurs vorzudringen.

In der Haupterzählebene verschlechtert sich der Gesundheitszustand von Roy jedoch erheblich, sein Lebenswille schwindet immer mehr. Nach einem missglückten Selbstmordversuch, für den Alexandria Morphin des Zimmergenossen stiehlt, erleidet Roy einen Nervenzusammenbruch.

Die kleine Alexandria versucht später erneut, diesmal auf eigene Faust, Morphin für Roy zu stehlen, stürzt dabei jedoch und verletzt sich am Kopf, woraufhin sie operiert werden muss. Roy besucht nun Alexandria an deren Krankenbett und beginnt, die Geschichte zu Ende zu erzählen. Roy lässt die Protagonisten seiner Erzählung bei Kämpfen mit den Wächtern des Gouverneurs einen nach dem anderen sterben. Unter Tränen bittet Alexandria ihn um ein Happy End der Geschichte. Roy ist jedoch von seinem Schicksal in der realen Welt so deprimiert, dass es ihm schwerfällt, die Geschichte mit einem positiven Ende zu versehen. In letzter Sekunde jedoch lässt er die Hauptperson seines Märchens den Kampf gegen den Gouverneur überleben.

Der Film endet damit, dass sich die Patienten des Krankenhauses gemeinsam einen Film anschauen, in dem Roy Walker mitgespielt hat. Roy ist verwundert darüber, dass die Szene, die ihn fast das Leben gekostet hatte, aus dem Film geschnitten wurde. Alexandrias Arm heilt und sie kehrt auf die Orangenplantage zurück, auf der ihre Familie arbeitet. Alexandrias Stimme erzählt dem Zuschauer, dass Roy sich erholt hat und nun wieder als Stuntman arbeitet. Während sie redet, werden einige der gefährlichsten Stuntszenen aus diversen Stummfilmen gezeigt und Alexandria ist sich sicher, in all den auftretenden Stuntmen Roy zu erkennen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Fall": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Fall (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.