Drei Affen

Drei Affen ist ein Filmdrama des türkischen Filmemachers Nuri Bilge Ceylan aus dem Jahre 2008. Koautoren des Drehbuchs sind seine Ehefrau Ebru Ceylan und der Darsteller Ercan Kesal. Der Titel beruht auf dem Motiv japanischer Provenienz von den drei Affen, die nichts Böses sehen, hören oder sagen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Üç maymun
Deutscher Titel: Drei Affen
Genre: Drama
Jahr: 2008
Länge: 109 Minuten
Verleih: Arsenal Filmverleih
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Nuri Bilge Ceylan, Ebru Ceylan, Ercan Kesal
Produktion: Zeynep Özbatur, Nuri Bilge Ceylan, Cemal Noyan, Valerio De Paolis
Kamera: Gökhan Tiryaki
Schnitt: Nuri Bilge Ceylan, Ayhan Ergürsel, Bora Göksingöl

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Drei Affen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Eyüp ist als Fahrer beim Unternehmer Servet angestellt. In einer Nacht überfährt Servet jemanden auf einer Landstraße und begeht Fahrerflucht. Um seine Chancen bei der kommenden Wahl in ein politisches Amt nicht zu gefährden, bietet er Eyüp eine Lohnfortzahlung und eine beträchtliche Summe, wenn dieser die Verantwortung für den Unfall übernimmt und für ihn ins Gefängnis geht. Der Chauffeur geht darauf ein. Seine Frau Hacer und sein erwachsener Sohn Ismail verbringen die Zeit mit Warten auf den Vater und auf das für den Zeitpunkt seiner Haftentlassung versprochene Geld.

Ismail hat die Aufnahmeprüfung an die Universität nicht bestanden, was er vor dem Vater jedoch verschweigt. Da sich Hacer Sorgen macht, dass Ismail mit zwielichtigen Kumpels herumhängt, akzeptiert sie seinen Vorschlag, Servet um einen Vorschuss zu bitten und ein Auto zu kaufen. Damit will der junge Mann einen Fahrdienst aufziehen. Der Besuch Hacers bei Servet führt prompt dazu, dass die beiden eine sexuelle Beziehung beginnen. Als Ismail einen Gefängnisbesuch beim Vater unerwartet abbrechen muss, findet er in der Wohnung Servet bei seiner Mutter vor und schleicht sich unbemerkt hinaus. Er deutet ihr gegenüber anschließend an, dass er Bescheid weiß. Bei seinen weiteren Besuchen beim Vater verrät er nichts von der Affäre. Es zeigt sich, dass die Familie noch einen zweiten Sohn gehabt hat, der im Kindesalter ertrunken ist und von dem sie nie sprechen, aber von der Erinnerung an ihn heimgesucht werden. Zu Eyüps vorzeitiger Entlassung holt ihn Ismail mit dem Auto ab. Der Vater ist erbost, dass Frau und Sohn ohne ihn zu fragen so viel Geld ausgegeben haben. Bald ist ihm klar, dass Hacer eine Beziehung mit Servet haben muss, und herrscht sie barsch an, spricht den Verdacht aber nicht offen aus. Trotz der Rückkehr ihres Mannes ist Hacer unfähig, ihr starkes emotionales Verlangen nach Servet ruhigzustellen. Ein letztes Mal trifft Servet Hacer, um ihr zu befehlen, ihm nicht länger nachzustellen. Tage später wird Servet ermordet aufgefunden. Die Polizei verhört Eyüp und informiert ihn über die SMS seiner Frau an Servet; er bestreitet jede Verwicklung in den Mord. Am Abend gesteht Ismail der Mutter, er habe die Tat begangen. Hacer ist nahe daran, in einen tiefen Abgrund zu springen; Eyüp bittet sie, es nicht zu tun. Am nächsten Tag bietet er einem verarmten Teestuben-Lehrling viel Geld dafür an, anstelle von Ismail für den Mord ins Gefängnis zu gehen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Drei Affen": 3,1 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Drei Affen (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.