Secret Sunshine

Das südkoreanische Filmdrama Secret Sunshine wurde von Lee Chang-dong geschrieben und inszeniert. Es erlebte seine Uraufführung bei den Filmfestspielen in Cannes 2007, wo Jeon Do-yeon, die die Hauptrolle spielt, von der Jury zur besten Darstellerin gekürt wurde. In einer Nebenrolle tritt der in Südkorea als Star geltende Song Kang-ho auf.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Deutscher Titel: Secret Sunshine
Genre: Tragikomödie
Produktion: Südkorea
Jahr: 2007
Länge: 142 Minuten
Verleih: Rapid Eye Movies
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Lee Chang-dong nach einer Novelle von Lee Cheong-jun
Produktion: Hanna Lee
Kamera: Cho Yong-kyou
Schnitt: Kim Hyun

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Secret Sunshine. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die alleinerziehende Shin-ae zieht mit ihrem kleinen Sohn von Seoul ins südkoreanische Städtchen Miryang. Es ist der Heimatort ihres Mannes, der bei einem Unfall ums Leben kam. Sie möchte hier ein neues Leben beginnen und mietet ein Lokal, in dem sie Klavierunterricht gibt. Schon bei der Ankunft ist ihr der Automechaniker Jong über den Weg gelaufen, ein wichtigtuerischer Tollpatsch, der ihr nun ständig nachläuft. Die Apothekerin überreicht ihr in missionarischer Absicht eine Bibel. Bei Mahlzeiten mit Anwohnern erzählt Shin-ae, dass sie in Landkäufe investieren will. Als sie nach Hause zurückkehrt, ist ihr Sohn verschwunden, und ein Erpresser ruft an.

Sie hebt ihr weniges Geld ab - mit den Investitionen hat sie bloß angegeben - und deponiert es an der bezeichneten Stelle. Doch der Sohn kehrt nicht zurück, einige Tage später findet man seine Leiche am Flussufer. Sie ist schmerzlich verzweifelt, zumal ihr die aus Seoul angereiste Familie Vorwürfe macht. Bald wird der Mörder, ein örtlicher Lehrer, festgenommen und überführt. Die Apothekerin empfiehlt Shin-ae, einen Gottesdienst zu besuchen. Bei der evangelikalen, sektiererischen Glaubensgemeinschaft findet sie einigen Halt und nimmt den christlichen Glauben an. Auch Jong nimmt an den christlichen Treffen teil, um in Shin-aes Nähe zu sein. Er begleitet sie auch, als sie dem Mörder im Gefängnis einen Besuch abstattet, um ihm mitzuteilen, dass sie ihm aus christlicher Überzeugung heraus vergeben wolle. Dieser gibt ihr selbstzufrieden bekannt, er sei in der Haft ebenfalls zum Christentum übergetreten und Gott habe ihm verziehen. Die entsetzte Shin-ae ist in der folgenden Zeit erneut mit ihrer Trauer konfrontiert und ringt um ihren Glauben. Erst stört, dann meidet sie die Gottesdienste. Beim nächsten evangelikalen Aufmarsch legt sie in der Tonanlage der Veranstaltung eine CD ein, die den Prediger übertönt. Der Popsong hat den Text: "Lügen! Lügen! Lügen!" Jongs Versuche, sie auszuführen, schlagen fehl. Stattdessen verführt sie den Ehemann der Apothekerin zu Sex unter freiem Himmel - Gott soll ihn sehen - wobei seine Potenz versagt. Nach einem misslungenen Suizidversuch Shin-aes holt Jong sie vom Krankenhaus ab. Da sie mit ihrer Frisur unzufrieden ist, bringt er sie in einen Frisörsalon. Als sie von der Tochter des Mörders bedient wird, läuft sie davon. Der Film endet damit, dass sie sich im Hinterhof ihrer Wohnung selbst die Haare schneidet.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Secret Sunshine": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Secret Sunshine aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.