Ein Traum in Erdbeerfolie

Ein Traum in Erdbeerfolie ist ein deutscher Dokumentarfilm von Marco Wilms aus dem Jahr 2009 über die Ost-Berliner Modeszene. Der Film feierte seine Premiere bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin am 7. Februar 2009 in der Sektion Panorama und wurde danach auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Ein Traum in Erdbeerfolie
Genre: Dokumentation
Produktion: Deutschland
Jahr: 2009
Länge: 84 Minuten
Verleih: polyband Medien GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Marco Wilms
Produktion: Gunnar Dedio , Marco Voss , Marlen Burghardt
Kamera: Lars Barthel , István Imre , Jörg Jeshel
Schnitt: Christian Fibikar

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Ein Traum in Erdbeerfolie. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film zeigt die Parallelwelt der Mode- und Überlebenskünstler Ost-Berlins - eine Phantasiewelt inmitten des restriktiven Alltags in der DDR. Hier war es möglich, aus der Reihe zu tanzen, individuell und provokant zu sein. Wichtigstes Erkennungsmerkmal dieser Szene war der persönliche Style, den man zu DDR-Zeiten nicht kaufen konnte. Man musste sich sein individuelles Image selbst basteln.

Der Regisseur Marco Wilms, damals selbst Model beim Modeinstitut der DDR, will das Lebensgefühl von ökonomischer Unbeschwertheit und radikalem Anderssein wieder entstehen lassen. Er sucht die Helden seiner Ostberliner Jugend auf: die Designerin Sabine von Oettingen, den Fotografen Robert Paris und den Stylisten und Friseur Frank Schäfer und erkundet mit ihnen ihr schillerndes Parallelwelt-Leben. Nach zwei Jahrzehnten treffen die Mitglieder und Freunde der legendären Ostberliner Avantgarde-Modetheater "Chic, Charmant und Dauerhaft" und "Allerleirauh" auf einer von Wilms initiierten, "subversiven" Ostblockparty wieder zusammen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Ein Traum in Erdbeerfolie": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Ein Traum in Erdbeerfolie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.