Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film

Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film ist eine deutsche Action-Komödie aus dem Jahr 2008 von Regisseur Mike Eschmann mit Holger Müller in der Hauptrolle des "Ausbilders Schmidt".

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film
Genre: Action, Komödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2008
Länge: 91 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Florian Gärtner, Jakob Hilpert, Rudolph Jula, Co-Autoren:, Screenwriters-Berlin, Drehbuchmitarbeit:, Klaus-Jürgen Deuser, Holger Müller
Produktion: Philip Voges, Alban Rehnitz
Kamera: Bernhard Jasper
Schnitt: Norbert Herzner

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

In der Kaserne von Ausbilder Schmidt hat sich hoher Staatsbesuch angekündigt. Prinz Ravan und Prinzessin Shirin werden erwartet, die später einen Friedensvertrag auf Schloss Schwangau unterzeichnen sollen, nachdem das im Mittleren Osten gelegene Königreich Kallutschistan mit Unterstützung der UNO einen Staatsstreich des korrupten Zwillingsbruders Habib niederschlagen konnte. Um beim Empfang in der Kaserne vor Ausbilder Schmidt sicher zu sein, wird dieser von Oberst Herold ins weit entfernte Planquadrat 56 geschickt, um dort vermeintliche Terroristen zu bekämpfen. Ihm zur Seite stellt der Oberst den Sohn des Generals, den pazifistischen Rekruten Rainer Zielinski. Als dort zwei bewaffnete Männer auftauchen, werden diese als vermeintliche Terroristen überwältigt. Deren Abzeichen KSK der Kommando Spezialkräfte interpretiert Schmidt als "Koran-Sieges-Kämpfer".

Zurück in der Kaserne wird Prinz Ravan vom totgeglaubten Zwillingsbruder Habib entführt, der an seine Stelle tritt. Prinz Ravan wird in die Katakomben des nahegelegenen Schlosses Schwangau gebracht. Schmidt, Rainer und Shirin werden vom KSK unter Brigadegeneral Scheel-Golowski verfolgt. Schließlich flüchten sich Schmidt, Rainer und Shirin in das Wochenend-Haus von Opa Schmidt, das schließlich vom KSK umstellt wird. Opa Schmidt und der "Rollstuhl-Opa" haben allerdings eine große Waffensammlung aus dem Zweiten Weltkrieg und eine im Haus befindliche Panzerung, sodass, als das KSK das Haus stürmen will, Schmidt, sein Opa und der Rollstuhl-Opa zurückschießen,während Rainer und Shirin in Deckung gehen. Schließlich geht ihnen aber im Haus die Munition aus, also täuschen sie eine Kapitulation vor, sodass Schmidt, Rainer und Shirin durch einen Geheimtunnel fliehen können, während Opa Schmidt und der "Rollstuhl-Opa" in einem Weltkriegspanzer das KSK ablenken und dabei beispielsweise einen VW Käfer abschießen.

Um in Schloss Schwangau einzudringen, schließen sich Schmidt, Rainer und Shirin der Ballett-Gruppe Magical Poetic Dance Company an. Sie entdecken, dass die Einsatzleiterin, General Scheel-Golowski, mit Habib unter einer Decke steckt. Nach Unterzeichnung des Friedensvertrags soll das "Licht des Friedens" angezündet werden, doch würde dadurch auch der Sprengstoff unterhalb des Festsaals gezündet werden. Schmidt gelingt es, das von ihm selbst versehentlich angezündete Licht rechtzeitig wieder auszupinkeln und die Prinzessin zu retten.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Morgen, ihr Luschen! Der Ausbilder-Schmidt-Film aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.