Dragonball Evolution

Dragonball Evolution ist eine Realverfilmung, die lose auf den Figuren des von Akira Toriyama konzipierten Mangas Dragon Ball basiert. Der Film wird von 20th Century Fox vertrieben und hatte am 13. März 2009 in Japan und Hongkong Weltpremiere. Die deutsche Premiere fand am 11. Juni 2009 statt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Dragonball Evolution
Deutscher Titel: Dragonball Evolution
Genre: Action, Abenteuer, Fantasy, Sci-Fi
Produktion: USA
Jahr: 2009
Länge: 82 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: James Wong, Ben Ramsey
Produktion: Stephen Chow
Kamera: Robert McLachlan
Schnitt: Chris G. Willingham, Matt Friedman

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Dragonball Evolution. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Vor 2000 Jahren gelingt es sieben Magiern, den Oberteufel Piccolo mit dem Zauber Mafuba in einen Reiskocher zu sperren und somit das Böse von der Erde zu verbannen. Sein Schüler Ouzaru konnte jedoch entkommen.

In der Gegenwart ist der Oberteufel wieder frei und sucht nach den sieben Dragon Balls, um bei der kommenden Sonnenfinsternis den Drachen Shenlong zu rufen. Goku wird von seinem Großvater Gohan in den alten Kampfkünsten unterwiesen und erhält von ihm an seinem 18. Geburtstag einen Dragon Ball mit vier Sternen als Geschenk. In der Schule hat es Goku nicht leicht, denn er wird von seinen Mitschülern geärgert, muss aber seine Kräfte und Fähigkeiten vor ihnen verbergen und steckt so immer wieder zurück.

Eines Tages lädt ihn sein Schwarm, Chi Chi, die die gleiche Schule besucht, auf eine Party ein. Während Goku feiert, wird Gohan von Piccolo und dessen Gehilfin Mai angegriffen, die auf der Suche nach den sieben Dragon Balls sind. Piccolo zerstört Gohans Haus und verwundet ihn schwer. Den Dragon Ball können sie jedoch nicht finden, da Goku ihn zuvor mit auf die Party genommen hat. Goku spürt, dass mit seinem Großvater etwas nicht in Ordnung ist und eilt zurück nach Hause. Dort erfährt er vom sterbenden Gohan, dass Piccolo zurückgekehrt ist. Er rät Goku, sich an seinen alten Freund Meister Roshi zu wenden, der wissen würde, was zu tun wäre.

Am folgenden Tag beerdigt Goku seinen Großvater und findet in den Ruinen seines Heims Gohans orangefarbenen Kampfanzug. Plötzlich taucht Bulma Briefs auf, die mit ihrem Dragon-Ball-Radar einen Dragon Ball in den Trümmern geortet hatte. Sie nimmt an, es sei der Dragon Ball, der von Mai aus der Firma ihres Vaters, der Capsule Corporation, gestohlen wurde. Nach einem kurzen Kampf zwischen Bulma und Goku klärt sich das Missverständnis und sie suchen gemeinsam Meister Roshi und die weiteren Dragon Balls, um Piccolo und Mai aufzuhalten.

Goku und Bulma finden den alternden Kampfsportler, der ebenfalls einen Dragon Ball besitzt, schließlich auf einer abgelegenen Insel in seinem Haus. Sie können ihn überzeugen, sich ihnen anzuschließen. Unter Meister Roshi beginnt Goku das Training, sein Qi zu kontrollieren. Gemeinsam brechen sie zu einer alten Kampfschule auf, die seit Roshis letztem Besuch gut besucht ist. Hier trifft Goku erneut auf Chi Chi, die für das kommende große Kampfsportturnier trainiert. Auf der weiteren Suche nach den Dragon Balls begegnen Goku, Meister Roshi und Bulma dem Wüstenbanditen Yamcha, der sie nun ebenfalls begleitet. Zusammen finden sie einen dritten Dragon Ball. Die Zeit drängt jedoch und Meister Roshi sucht seinen ehemaligen Meister in einem Kloster auf, um mit dem Training des Mafuba zu beginnen. Auch Goku arbeitet weiter daran, sein Qi und schließlich das Kamehame-Ha zu beherrschen.

Währenddessen kann Mai in Gestalt von Chi Chi die drei Dragon Balls stehlen, wodurch der Oberteufel Piccolo nun im Besitz aller sieben Dragon Balls ist. Die Gruppe begibt sich auf die Fährte der drei und kann verhindern, dass der Drache Shenlong gerufen wird und Piccolo die Welt zerstört.

Mit Beginn der Sonnenfinsternis verwandelt sich Goku in Ouzaru, einen Riesenaffen, der von Piccolo kontrolliert werden kann. Bulma und Yamcha werden von Mai attackiert, doch Bulma kann Mai aufhalten. Meister Roshi wendet nun das Mafuba an, um Oberteufel Piccolo abermals in einen Reiskocher zu bannen. Dies gelingt ihm jedoch nicht und er stirbt durch diese tödliche Technik. Im Sterben appelliert Meister Roshis an Gokus wahres Ich, der sich kurze Zeit später wieder unter Kontrolle bringt und zurückverwandelt. Im finalen Kampf besiegt Goku seinen Widersacher Piccolo mit einem Kamehame-Ha. Die Freunde rufen den heiligen Drachen Shenlong und lassen ihn Meister Roshi wiederbeleben. Goku und Chi Chi finden zusammen und treten in der Arena des Kampfsportturniers gegeneinander an.

Nach dem Abspann des Films ist zu sehen, dass der schwer verwundete Piccolo von einer Frau gepflegt wird.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Dragonball Evolution": 1,4 von 5 Punkten - der Film ist überwiegend schlecht und nicht zu empfehlen! Lieber einen Spaziergang machen ...

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Dragonball Evolution aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.