Wie das Leben so spielt

Wie das Leben so spielt ist ein tragikomischer 2009 erschienener US-amerikanischer Film von Judd Apatow, in dem es um das Leben von Stand-up-Comedians geht.

Als der erfolgreiche Starkomiker George Simmons erfährt, dass er in weniger als einem Jahr an einer unheilbaren Blutkrankheit sterben wird, wird ihm klar, dass er so ziemlich alles außer Freunde und einem echten Sinn im Leben hat ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Funny People
Deutscher Titel: Wie das Leben so spielt
Genre: Tragikomödie
Produktion: USA
Jahr: 2008
Länge: 146 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Judd Apatow
Produktion: Clayton Townsend, Judd Apatow, Barry Mendel
Kamera: Janusz Kamiński
Schnitt: Brent White, Craig Alpert

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Wie das Leben so spielt. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der erfolgreiche, aber einsame Comedian und Schauspieler George Simmons erfährt, dass er an einer seltenen Art von Leukämie leidet, gegen die lediglich eine experimentelle Behandlung existiert. Da diese Medikamente lediglich bei acht Prozent der Patienten wirksam sind, geht er davon aus, dass er bald sterben wird.

George improvisiert ein düsteres Programm mit Anspielungen auf seinen bevorstehenden Tod. Im Kabarett-Club The Improv, in dem er damit eine deprimierende Stimmung erzeugt, trifft er auf den erfolglosen Stand-up Comedian Ira Wright, der unmittelbar nach ihm auftreten muss und auf die schlechte Stimmung reagiert, indem er sich über George lustig macht. Daraufhin engagiert George Ira als Gag-Schreiber und persönlichen Assistenten.

Zunächst erzählt George, der keine engen sozialen Beziehungen hat, nur Ira von seiner Krankheit und freundet sich mit ihm an. Später berichtet er auch Kollegen und Bekannten von der lebensbedrohlichen Krankheit, darunter seiner Jugendliebe Laura, die George daraufhin verzeiht, dass er einst durch Untreue ihre Beziehung zerstörte.

Als George erfährt, dass die Behandlung bei ihm anschlägt, will er sein zuletzt von Nachdenklichkeit geprägtes Leben verändern und tritt wieder vor großem Publikum auf. Ira informiert Laura über Georges Genesung, und Laura lädt die beiden Männer in ihr Haus ein, in dem sie mit ihren Kindern und ihrem Ehemann lebt, der jedoch häufig auf Geschäftsreisen im Ausland ist. Laura berichtet, dass sie nicht glücklich mit ihrem häufig abwesenden Mann sei, der ihr - wie George damals - nicht treu sei. Sie begeht einen Seitensprung mit George, und beide malen sich eine gemeinsame Zukunft aus.

Kurz darauf kehrt Lauras Mann Clarke überraschend aus China zurück, ist jedoch zunächst nicht eifersüchtig auf George, da er diesen für todkrank hält. Als er diesen Irrtum bemerkt, verlässt er das Haus, um nach China zu fliegen. Doch Laura fährt ihm nach und versöhnt sich am Flughafen mit ihm. Nach einer Prügelei mit Clarke müssen George und Ira abreisen. Noch auf der Heimfahrt zerstreiten sie sich, und George feuert seinen Angestellten. Doch schließlich wendet sich George an Ira und trägt ihm Gags vor, die er für ihn geschrieben hat, so dass sie sich wieder versöhnen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Wie das Leben so spielt": 2,5 von 5 Punkten - der Film ist mehr oder weniger erträglich und kann geschaut werden, wenn es nichts Besseres gibt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Wie das Leben so spielt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.