Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian

Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian ist ein computeranimierter Trickfilm, der am 24. September 2009 in den deutschen Kinos anlief. Die Produktion ist eine deutsch-chinesische Coproduktion von Warner Bros. Entertainment GmbH und der 3D Animagics Entertainment Co. Ltd. - Shanghai Media Group, der Film ist im Verleih von Warner.

Laura darf mit ihrer Familie nach China fliegen, denn ihre Mutter soll zum Neujahrsfest zusammen mit chinesischen Musikern ein Konzert geben. Laura ist schon ganz aufgeregt... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian
Genre: Animation
Jahr: 2009
Länge: 75 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: o. A.

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Piet de Rycker, Thilo Graf Rothkirch, Rolf Giesen
Produktion: Maya Gräfin Rothkirch, Thilo Graf Rothkirch
Schnitt: Erik Stappenbeck

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Handlung des Filmes basiert auf den Figuren der Kinderbuchreihe Lauras Stern von Klaus Baumgart. Es ist der zweite Kinofilm über die kleine Laura und ihren Stern. Diesmal spielt die Handlung in China.

Laura reist mit ihrer Familie nach China, da ihre Mutter zum chinesischen Neujahrsfest gemeinsam mit chinesischen Musikern auf ihrem Cello ein sehr wichtiges Konzert geben wird. Der Stern sowie einige Kuscheltiere begleiten Laura und ihren Bruder auf die Reise. Am Flughafen befürchtet der Stern jedoch die Entdeckung durch die Gepäckkontrolle und beschließt, dem Flugzeug zu folgen. Der Stern gerät in eine mysteriöse schwarze Wolke, stürzt ab und wird vom chinesischen Mädchen Ling-Ling gefunden und in die chinesische Großstadt gebracht.

Eine fliegende Roboterkatze bringt den Stern und das Mädchen Ling-Ling in das Konzertgebäude, wo der Stern ein Drachenkostüm mit Sternstaub zum Leben erweckt. Dieser Drache Nian frisst gern Neujahrskekse und kann fliegen. Bei Nachtflügen erkunden die Mädchen mit ihren ungewöhnlichen Fluggeräten - die eine per Stern, die andere auf ihrem Drachen - ein rötlich-golden schimmerndes Peking. Eine schwarze Wolke droht den netten Drachen Nian in einen fiesen Drachen zu verwandeln und die gesamte Welt zu verdunkeln. Am Ende sorgt das Leuchten von Lauras Stern sowie das einsetzende Neujahrsfeuerwerk dafür, dass der dunkle Schatten vertrieben werden kann.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian": 3,4 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.