Unter Bauern

Unter Bauern - Retter in der Nacht ist ein deutsch-französischer Film nach einer wahren Begebenheit vom Regisseur Ludi Boeken mit Veronica Ferres und Armin Rohde in den Hauptrollen. Der Film hatte am 8. Oktober 2009 seine Premiere in den deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Unter Bauern - Retter in der Nacht
Genre: Drama, Historie
Jahr: 2009
Länge: 95 Minuten
Verleih: 3L Filmverleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Otto Jägersberg, Imo Moszkowicz, Heidrun Schleef
Produktion: Werner Wirsing, Joachim von Mengershausen, Karl Baumgartner
Kamera: Daniel Schneor
Schnitt: Suzanne Fenn

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Unter Bauern. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Westfalen im Jahr 1943: Der Jude Siegmund "Menne" Spiegel, ehemals Pferdehändler, will seine Frau Marga und Tochter Karin nicht in den Tod führen und so flüchtet er mit seiner Kleinfamilie vor der drohenden Deportation in die Vernichtungslager im Osten zu seinen bisherigen Kunden und Kriegskameraden aus dem Ersten Weltkrieg. Diese bittet er nun um Hilfe, und sie zögern nicht lange: Während die blonde Marga mit ihrer Tochter als "ausgebombte Dortmunderin" auf dem Hof der Familie Aschoff einquartiert wird - obwohl Heinrich Aschoff seit 1930 NSDAP-Mitglied ist - darf Menne sich in den Ställen der Bauern verstecken. Die beiden Bauernfamilien schützen die Kleinfamilie und bringen sich selbst in Lebensgefahr. Unter falschem Namen können sie so die schier endlosen zwei Jahre, bis zum Ende des Krieges, in Sicherheit verbringen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Unter Bauern": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Unter Bauern - Retter in der Nacht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.