Wenn wir zusammen sind

Wenn wir zusammen sind ist eine französische Filmkomödie von Lorraine Lévy aus dem Jahr 2008. Sie beruht auf dem gleichnamigen Roman von Marc Levy.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Mes amis, mes amours
Deutscher Titel: Wenn wir zusammen sind
Genre: Komödie, Romanze
Produktion: Frankreich
Jahr: 2007
Länge: 99 Minuten
Verleih: Arsenal Filmverleih

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Philippe Guez, Lorraine Lévy
Produktion: Dominique Farrugia
Kamera: Emmanuel Soyer
Schnitt: Sophie Reine

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Wenn wir zusammen sind. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Pariser Buchverkäufer Mathias wird entlassen, als er einen unfreundlichen Kunden unfreundlich behandelt. Er erinnert sich an seinen Freund Antoine, der in London lebt und ihm erst vor kurzem eine passende Stelle angeboten hat. In London will sich der Inhaber eines Ladens für französische Literatur zur Ruhe setzen und sucht einen Nachfolger. Da auch Mathias' Ex-Frau Valentine und die gemeinsame Tochter Emilie in London leben, entscheidet sich Mathias spontan für einen Umzug. In London wird Mathias schnell Teil einer kleinen, eingeschworenen Gemeinde: Antoine und sein Sohn Louis leben direkt nebenan, die freundliche Cafébesitzerin Yvonne hat immer ein offenes Ohr und Blumenverkäuferin Sophie ist stets hilfreich zur Stelle. Neben Mathias ordnet jedoch auch Valentine ihr Leben neu: Sie lässt Emilie bei Mathias, um selbst nach Paris zurückzugehen, wo sie in einer Botschaft arbeiten will.

Weil sich Mathias und Antoine und ihre beiden Kinder sehr gut verstehen, schlägt Mathias vor, dass beide Familien zusammenziehen. Nach einiger Bedenkzeit stimmt der putzverrückte Antoine zu, jedoch nur unter Bedingungen: keine Kindermädchen, keine Frauengeschichten und kein Wegbleiben länger als 1 Uhr nachts. Im Buchladen trifft Mathias eines Tages die junge Audrey, die ihn kurz darauf aus einer für den nicht schwindelfreien Mathias brenzligen Situation befreit. Später treffen sich beide auf dem Schulhof der Kinder wieder und erneut muss Audrey ihn aus großer Höhe zurück auf die Erde bringen. Beide verabreden sich daraufhin, auch wenn Mathias falsch vermutet, dass es sich bei Audrey um die Klassenlehrerin der Kinder handelt. Erst später erfährt er, dass Audrey eigentlich Journalistin ist.

Die Beziehung von Mathias und Audrey stößt bei Antoine auf wenig Gegenliebe und beide Männer zerstreiten sich zunächst, versöhnen sich aber auf Betreiben der Kinder wieder. Audrey wiederum reagiert irritiert, als Valentine nach London zurückkehrt und scheinbar wieder mit Mathias zusammenkommt. Er kann sie davon überzeugen, dass sie sich irrt. Ein Abendessen mit Antoine und den Kindern soll sie enger zusammenbinden, doch verhalten sich die Kinder und Antoine so betont familienhaft, dass Audrey geht. Sie wirft ihm vor, sich eine Scheinwelt aufgebaut zu haben und am Ende nicht einmal sicher zu sein, ob er sie liebe. Audrey meldet sich nicht mehr bei ihm und Mathias erkennt, eine Chance verpasst zu haben. Er macht Antoine auch klar, dass sie beide nicht klar gesehen haben: Sophie hat Antoine in der Vergangenheit für einen imaginären Liebhaber Liebesbriefe schreiben lassen, die eigentlich für ihn selbst bestimmt waren. Ebenfalls unausgesprochen bleibt die Liebe zwischen Cafébesitzerin Yvonne und ihrem Gast Mac Enzie, hier jedoch für immer: Yvonne stirbt, bevor beide zusammenkommen können. Antoine und Sophie sprechen sich aus und werden ein Paar und auch Mathias und Audrey kommen zusammen, als er auf einen Baum unweit ihrer Wohnung klettert und ihre Hilfe benötigt, um wieder auf die Erde zu kommen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Wenn wir zusammen sind": 2,7 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Wenn wir zusammen sind (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.