Unter Strom

Unter Strom ist eine deutsche Filmkomödie von Zoltan Paul aus dem Jahr 2008, die am 10. Dezember 2009 in deutschen Kinos startete.

In einem spektakulären Experiment zeigt 'Terra Xpress', wie sich beim Tanken das Benzin tatsächlich entzünden kann, wenn man sich zum Beispiel durch Reibung auf dem Fahrersitz elektrostatisch aufgeladen hat und ein Funke überspringt. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Unter Strom
Genre: Komödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2008
Länge: 81 Minuten
Verleih: Salzgeber & Company Medien
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Uli Brée, Zoltan Paul
Produktion: Clementina Hegewisch
Kamera: Christopher Rowe
Schnitt: Ben von Grafenstein, Sebastian Thümler

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Unter Strom. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Ein frisch geschiedenes, permanent streitendes Ehepaar, ein zu Unrecht verurteilter Kleinganove auf der Flucht, seine von seinem besten Freund schwangere Freundin, genau dieser beste Freund, ein als Geisel genommener Wirtschaftsminister, sein heimlicher Liebhaber - zufälligerweise auch Kriminalkommissar -, die unglücklich in ihren Kollegen verliebte Kommissarin - sie alle treffen in der Sommerresidenz des Nicht-Mehr-Ehepaares Trieb aufeinander, wo der Liebhaber der Ehefrau bereits in freudiger Erwartung den Champagner kalt gestellt hat. Umstellt von unkoordinierten Polizeitruppen, den eigenen Spannungen hilflos ausgeliefert, stehen alle Beteiligten unter Strom.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Unter Strom": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Unter Strom aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.