Fallen

Fallen ist ein Film von Barbara Albert, der von der Filmproduktionsgesellschaft Coop 99 produziert wurde. Er erzählt zwei Tage, die eine Gruppe von Frauen gemeinsam verleben. Die Handlung wird durch Fotos strukturiert, die mit von weiblichen Stimmen vorgetragenen Liedern hinterlegt sind.

Ein älterer Hauswart jagt verzweifelt einer umherfliegenden Tüte nach. Dr. Kamuszku bestellt in einem kleinen Restaurant sein Leibgericht. Ida Markowna spuckt gegen eine beschlagene Fensterscheibe ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Fallen
Genre: Drama
Produktion: Österreich
Jahr: 2006
Länge: 85 Minuten
Verleih: Novapool

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Barbara Albert
Produktion: Antonin Svoboda, Martin Gschlacht, Barbara Albert
Kamera: Bernhard Keller
Schnitt: Karina Ressler

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Fallen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nach 14 Jahren treffen sich fünf Freundinnen wieder, zu einem Begräbnis in ihrer alten Heimatstadt. Sie verbringen die folgenden zwei Tage miteinander, sprechen von der Vergangenheit, deuten an, wie es ihnen inzwischen ergangen ist und entwerfen fortwährend sich wandelnde Bilder von sich und den anderen. Die Frauen haben ganz unterschiedliche Positionen im Leben erreicht: Brigitte, eine politisch engagierte Lehrerin, Carmen, eine erfolgreiche Schauspielerin, Alex, eine lebenslustige Betreuerin in einem Arbeitsamt, Nina, eine schwangere Arbeitslose und Nicole, eine Freigängerin aus dem Gefängnis, die ihre Tochter Daphne dabei hat.

"Wir sind frei" - so lautete früher das Motto der Freundinnen.

Beim Leichenschmaus nach dem Begräbnis ihres ehemaligen Physiklehrers beschnuppern sie sich erst vorsichtig. Sie geraten auf die Hochzeitsfeier eines alten Bekannten in einem Festzelt auf einer idyllischen Wiese. Dort wird Nina Anlass zu einer Eifersuchtsszene der Braut, alle fahren daraufhin zu einer Landdisko, wo sich weitere Verwicklungen ergeben. Zu vorgerückter Stunde und nach einigem Alkoholkonsum werden die Frauen offener und direkter. Im Morgengrauen kehren sie erst zu der Wiese zurück, frühstücken in einem Schnellimbiss und ruhen sich in der Wohnung einer der Frauen aus.

Die Handlung bildet den Hintergrund, vor dem in Gesprächen ein Bild der Frauen und ihr Verhältnis untereinander entsteht.

Der Film wurde in Wien und Horn gedreht.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Fallen": 2,7 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Fallen (2006) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.