Die Liebe in den Zeiten der Cholera

Die Liebe in den Zeiten der Cholera ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Mike Newell, das Drehbuch wurde von Ronald Harwood nach dem 1985 erschienenen Roman Die Liebe in den Zeiten der Cholera von Gabriel García Márquez verfasst.

Der Augenblick in dem sich der bettelarme Florentino in die Tochter aus reichem Haus verliebt, soll sein ganzes Leben bestimmen. Fermina lehnt unter dem Druck ihres Vaters seinen Heiratsantrag ab und gibt stattdessen einem Arzt das Jawort ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Love in the Time of Cholera
Deutscher Titel: Die Liebe in den Zeiten der Cholera
Genre: Romanze, Drama
Produktion: USA
Jahr: 2007
Länge: 133 Minuten
Verleih: Tobis-Melodiefilm GmbH
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Ronald Harwood
Produktion: Scott Steindorff
Kamera: Affonso Beato
Schnitt: Mick Audsley

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Liebe in den Zeiten der Cholera. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Handlung beginnt um 1880 in der kolumbianischen Hafenstadt Cartagena und endet ebendort in den 1930er Jahren. Der junge Telegraphenbote Florentino Ariza verliebt sich unsterblich in Fermina Daza, die Tochter eines neureichen Maultierhändlers. Die Liebe beruht zunächst auf Gegenseitigkeit und dem heimlichen Austausch umfangreicher Briefe, sogar einen Heiratsantrag Florentinos nimmt Fermina an. Als jedoch ihr Vater von der Beziehung erfährt, droht er Florentino, ihn zu erschießen, wenn er sich nicht von der Tochter fernhalte. Florentino gibt sich unbeeindruckt und schwört seiner Liebsten ewige Treue. Diese wird daraufhin vom Vater zu Verwandten ins Hinterland geschickt, wobei Florentino über die örtliche Telegraphenstation heimlich mit ihr Kontakt hält. Als sie endlich in die Stadt zurückkehrt, erklärt sie Florentino bei einer Begegnung auf dem Markt, ihre Liebe sei beim Wiedersehen plötzlich erloschen und daher nur eine Illusion gewesen.

Fermina heiratet den angesehenen Arzt Juvenal Urbino, während der von Liebeskummer geplagte Florentino zunächst keine feste Beziehung, aber kürzere und längere Affären eingeht und als Nachfolger seines Onkels Präsident der örtlichen Flussschifffahrtsgesellschaft wird. 51 Jahre nach Florentinos Treueschwur stirbt schließlich Juvenal Urbino bei dem Versuch, seinen entflogenen Papagei einzufangen . Darauf nähert sich Florentino Fermina erneut und gewinnt ihre erneute Zuneigung - zur Entrüstung ihrer Tochter. Nach häufigen Treffen beschließen beide plötzlich, auf einem auslaufenden Dampfer, auf dem Ariza eine Präsidentensuite hat einrichten lassen, acht Tage den Fluss hinauf und fünf wieder flussabwärts zu fahren. Hierbei kommt es zu ihrer körperlichen Vereinigung. Bei Antritt der Rückfahrt beschließt Ariza, keine Passagiere und keine Fracht mehr aufzunehmen und erklärt das Schiff für von der Cholera befallen. Die schwarz-gelbe Flagge wird gehisst und das Schiff fährt unter Quarantäne mit nur zwei Passagieren für unbestimmte Zeit auf dem Fluss. Hiermit endet der Film.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Liebe in den Zeiten der Cholera": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Liebe in den Zeiten der Cholera (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.