Step Up To The Streets

Step Up to the Streets ist ein Tanzfilm aus dem Jahr 2008 von Regisseur Jon Chu mit Robert Hoffman, Briana Evigan, Adam Sevani und Cassie Ventura in den Hauptrollen und die Fortsetzung des Films Step Up.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Step Up 2 the Streets
Deutscher Titel: Step Up to the Streets
Genre: Tragikomödie, Musik, Romanze
Produktion: USA
Jahr: 2007
Länge: 98 Minuten
Verleih: Constantin Film Verleih
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Toni Ann Johnson, Karen Barna
Produktion: Adam Shankman, Anne Fletcher
Kamera: Max Malkin
Schnitt: Andrew Marcus, Nicholas Erasmus

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Step Up To The Streets. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Straßentänzerin Andie West lebt bei Sarah, einer Freundin ihrer verstorbenen Mutter. Um an dem illegal organisierten Tanzwettbewerb "The Streets" teilzunehmen, drehen Andie und ihre Tanzgruppe, die Crew "410", in der U-Bahn ein Video von ihrer Tanzeinlage. Da Andie für das Tanzen regelmäßig die Schule schwänzt und sich selten an Absprachen hält, fühlt sich Sarah mit deren Erziehung überfordert. Den einzigen Ausweg sieht sie darin, Andie zu ihrer Tante nach Texas zu schicken. Daraufhin reißt Andie aus und trifft auf Tyler Gage, der ihr einen Ausweg aus der Situation zeigt: Verliert sie einen Tanz-Battle gegen ihn, soll sie an der Maryland School of the Arts vortanzen, an der Schule, die ihm den Weg von der Straße zeigte. Zuerst ist sie von seiner Idee wenig begeistert, lässt sich aber dennoch darauf ein und verliert.

Beim Vortanzen ist Andie die einzige, die keine klassische Ballettkür vorführt und wird doch durch die Fürsprache von Chase, dem Bruder des Direktors Blake Collins, angenommen. Zunächst fühlt sie sich an der neuen Schule unwohl, bis sie Chase näher kennenlernt und sich mit Moose, einem Schüler der Bühnenbildner, anfreundet, der in seiner Freizeit allerdings auch tanzt.

Der Unterricht an ihrer neuen Schule nimmt Andie zeitlich so sehr in Anspruch, dass sie immer seltener zu den Proben der Crew kommen kann und so aus der Crew geworfen wird. Chase kann sie schließlich davon überzeugen, eine eigene Crew, die "MSA", zu gründen, die sich aus Mitschülern zusammensetzt, die sich ebenfalls von der Ballettwelt eingeengt fühlen. Außerdem wechselt Missy, eine Freundin von Andie, zur "MSA", da ihr das Verhalten der "410" missfällt. Zur Teilnahme an "The Streets" benötigt die Crew ein gutes Bewerbungsvideo, in dem sie die "410" aufs Korn nehmen.

Auf dem Heimweg von einem Barbecue bei Missy, bei dem sich Andie und Chase näher gekommen sind, wird Chase von Mitgliedern der "410" zusammengeschlagen. Außerdem verwüstet die "410" einen Probenraum der Maryland School of the Arts mit der Warnung an die "MSA", nicht bei "The Streets" anzutreten. Andie, die die Verantwortung für den Vandalismus übernimmt, wird der Schule verwiesen, mit der Konsequenz, dass sie nun zu ihrer Tante nach Texas ziehen muss.

"The Streets" findet am Abend einer Benefizgala der Schule statt. Chase entscheidet, mit der Crew an "The Streets" teilzunehmen. Sie besuchen Andie zu Hause und Sarah erlaubt Andie mit ihrer Crew zu "The Streets" zugehen, da sie von der Crew erfahren hat, dass Andie bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.

Direktor Collins will den Auftritt der "MSA" unterbinden, doch Moose kann ihn dazu überreden, sich den Auftritt zunächst anzusehen. Als die "410" die "MSA" von ihrem Auftritt abhält, erinnert Andie das Publikum an die Wurzeln von "The Streets". Schließlich tritt die "MSA" bei strömendem Regen auf der Straße auf. Die Gruppe gewinnt den Wettbewerb und Direktor Collins nimmt Andies Schulverweis zurück. Außerdem legt er Moose nahe, das Fach zu wechseln. Moose wird von Sophie geküsst. Zudem werden Andie und Chase ein Paar.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Step Up To The Streets": 3,6 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Step Up to the Streets aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.