Lauf um dein Leben

Lauf um dein Leben - vom Junkie zum Ironman ist ein deutscher Spielfilm, der die wahre Geschichte des Top-10-Triathleten Andreas Niedrig erzählt: Seinen Kampf gegen die Drogensucht, seinen Aufstieg vom Junkie zum Ironman. Der Film basiert auf Niedrigs Buch Vom Junkie zum Ironman . Kinostart in den deutschen Kinos war der 24. April 2008.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Lauf um dein Leben - vom Junkie zum Ironman
Genre: Biografie, Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2008
Länge: 102 Minuten
Verleih: StudioCanal Deutschland
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Adnan G. Köse, Fritjof Hohagen
Produktion: Fritjof Hohagen, Clarens Grollmann
Kamera: James Jacobs
Schnitt: Alexander Dittner

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Lauf um dein Leben. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Mitte der Achtziger, tief im Ruhrgebiet: Andreas und seine Freunde - eine Clique auf der Suche nach dem ultimativen Kick. Immer bereit, dafür zu stehlen und zu betrügen. Dann das erste Mal Heroin: Liebe auf den ersten Blick und totaler Kontrollverlust. Mit Anfang 20 ist Andreas fast am Ende. Erst der völlige Zusammenbruch eröffnet eine neue Perspektive. Die Liebe zu seiner Frau Sabine und der Glauben an eine gemeinsame Zukunft geben Andreas die Kraft für einen Neuanfang. Gegen jede Chance fängt er an zu laufen, zieht sich selber mit dem Sport aus dem Drogensumpf.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Lauf um dein Leben": 3,1 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Lauf um Dein Leben - Vom Junkie zum Ironman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.