Sweet Mud

Sweet Mud ist ein Drama von Dror Shaul aus dem Jahr 2006. In den Hauptrollen spielen Tomer Steinhof, Ronit Yudkevitz und Shai Avivi. Der Film kam am 7. August 2008 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Deutscher Titel: Sweet Mud - Im Himmel gefangen
Genre: Drama
Jahr: 2006
Länge: 102 Minuten
Verleih: W-Film
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Dror Shaul
Produktion: Bettina Brokemper, Philippa Kowarsky, Johannes Rexin, Sharon Shamir, Dror Shaul, Edgard Tenenbaum
Kamera: Sebastian Edschmid
Schnitt: Isaac Sehayek

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Sweet Mud. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der 13-jährige Dvir lebt 1973 mit seiner alleinerziehenden Mutter Miri in einem progressiven Kibbuz. Obwohl die Bewohner stolz auf ihre offene Geisteshaltung sind, haben sie enorme Probleme mit Miri, die wegen ihrer instabilen Psyche mehr als einmal in eine Anstalt eingewiesen wurde. Die Mutter scheint an den strikten Regeln der Gemeinschaft, die familiäre Beziehungen zueinander verbieten und sich dem Gemeinwohl unterordnen, zu zerbrechen. Während der Vorbereitung zur Bar Mitzwa erscheint Miris Schweizer Freund, der Dvir von einer Zukunft in Genf träumen lässt. Der Kibbuz erträgt allerdings keine Fremdkörper, sodass sie diesen nach kurzer Zeit wieder entfernt und Miri erneut zusammenbricht. Als er seiner Mutter beisteht, entdeckt Dvir ein immer größer werdendes Lügengebäude innerhalb des Kibbuz, welches jedes individuelle Glück verbieten soll.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Sweet Mud": 3,1 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Sweet Mud - Im Himmel gefangen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.