I Was a Swiss Banker

I was a Swiss Banker ist ein 2007 erschienener Fantasyfilm des Regisseurs Thomas Imbach mit Beat Marti in der Hauptrolle.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: I was a Swiss Banker
Genre: Romanze
Produktion: Schweiz
Jahr: 2007
Länge: 75 Minuten
Verleih: Freunde der deutschen Kinemathek

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Thomas Imbach, Eva Kammerer, Jürg Hassler
Kamera: Jürg Hassler, Thomas Imbach

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film I Was a Swiss Banker. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der erfolgreiche Schweizer Jung-Banker Roger Caviezel schmuggelt seit längerem das Schwarzgeld seiner deutschen Kunden über die Grenze. Als er bei einer Grenzkontrolle in seinem Fahrzeug angehalten wird, flüchtet er sich - da die Polizei ihn verfolgt - mit der Geldtasche in den Bodensee. Dieser jedoch ist von mystischen Wesen bevölkert. Der Banker wettet mit einer Hexe, in maximal drei Versuchen seine wahre Liebe finden zu können. Als seine Flirts mit einer Schäferin, einer blonden Verführerin und einer Kellnerin scheitern und er feststellt, dass er sich nicht aus den Fängen der aufdringlichen Hexe befreien kann, besucht er seine Bündner Heimat. Dort verliebt er sich auf dem Hof seiner Grossmutter in eine türkische Angestellte, was ebenfalls nicht von Dauer ist. Nachdem er sich mit dem Fallschirm vor der Hexe in Sicherheit begeben konnte, verzaubert ihn eine andere Begleiterin, die Meerjungfrau in Lara-Croft-Montur. Aus ihr wird seine Geliebte Patricia, mit der Roger sein neues Glück als Strandbadbetreiber am Genfersee findet.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel I was a Swiss Banker aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.