Lornas Schweigen

Lornas Schweigen ist eine internationale Kino-Koproduktion des belgischen Brüderpaares Jean-Pierre und Luc Dardenne aus dem Jahr 2008. Der Film erlebte seine Uraufführung am 19. Mai 2008 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes, wo er für eine Goldene Palme nominiert war. Die Kino-Premiere in Deutschland fand am 9. Oktober 2008 statt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Le Silence de Lorna
Deutscher Titel: Lornas Schweigen
Genre: Drama, Action
Jahr: 2008
Länge: 109 Minuten
Verleih: Piffl Medien GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jean-Pierre und Luc Dardenne
Produktion: Jean-Pierre und Luc Dardenne, Denis Freyd
Kamera: Alain Marcoen
Schnitt: Marie-Hélène Dozo

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Lornas Schweigen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Durch die Ehe mit dem Drogenabhängigen Claudy hat sich die Albanerin Lorna die belgische Staatsangehörigkeit erschlichen. Mit ihrem Freund Sokol will sie nun eine Bar in Lüttich eröffnen. Mit der Hilfe von Fabio, einem Kriminellen, der ihre Scheinehe ermöglicht hat, will sie nun einen begüterten Russen heiraten, der durch sie schnell an einen belgischen Pass zu kommen versucht. Dafür würde er Lorna gut bezahlen. Allerdings gestaltet sich die Sache schwieriger als zunächst geplant: Eine Scheidung von Claudy ist fast unmöglich, weil sie zu viel Zeit in Anspruch nähme und Claudy auf einmal von den Drogen lossagen will. Ohne Lorna wäre er auf sich allein gestellt und hätte ohne ihre regelmäßige Betreuung keine Überlebenschance. Doch der Russe drängt auf die schnelle Heirat, während Lorna versucht, einen Mittelweg zu finden, der alle Interessen befriedigt.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Lornas Schweigen": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Lornas Schweigen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.