U-900

U-900 ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2008 des Regisseurs Sven Unterwaldt mit Atze Schröder in der Hauptrolle.

Schröder und sein Kumpel Samuel warten auf das Ende des Zweiten Weltkriegs und vertreiben sich die Zeit mit Schwarzmarkt-Geschäften. Plötzlich landen die beiden samt der aparten Schauspielerin Maria auf dem U-Boot U-900 ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: U-900
Genre: Komödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2008
Länge: 99 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Michael Gantenberg, Oliver Ziegenbalg
Produktion: Quirin Berg, Max Wiedemann
Kamera: Stephan Schuh
Schnitt: Stefan Essl

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film U-900. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Essen-Kray im April 1944: Atze Schröder - ein Schwarzmarkthändler - schläft mit der Gattin von General Strasser und wird erwischt. Als er sich vor Strasser versteckt, bekommt er mit, dass dieser einen Transport mit dem U-Boot U-900 auf dem Seeweg von Toulon über die Straße von Gibraltar nach Warnemünde plant - was Atze allerdings nicht weiß, ist, dass Strasser den Heiligen Gral transportieren soll. Daraufhin klaut er die Uniform des kommandierenden Offiziers des U-Boots sowie diejenigen von Strasser und seinem Adjutanten. Er plant mit seinem jüdischen Freund Samuel, den er in seinem Keller vor den Nazis versteckt, mit dem gekaperten U-Boot nach New York zu fliehen.

Um zuerst nach Frankreich zu kommen, beschlagnahmen die beiden den Transporter der Schauspielerin Maria. Dort angekommen, überreden sie Maria, ihnen zu helfen, an Bord zu kommen, da drei Offiziere erwartet werden. Der einzige an Bord, der Verdacht schöpft, ist Oberleutnant von Stetten. Nach einer längeren Odyssee werden die drei enttarnt. Nachdem General Strasser an Bord geholt wird, ändert dieser den Kurs in Richtung Buenos Aires. Samuel gelingt es aber, den Kompass zu sabotieren, so dass wieder Kurs auf New York genommen wird. Kurz vor der Küste werden sie von einem amerikanischen Aufklärungsflugzeug entdeckt. Daraufhin wird von den Amerikanern der Befehl zum Angriff gegeben. Hierauf enttarnt Atze Strassers wahren Plan - er plant, sich mit dem Heiligen Gral nach Buenos Aires abzusetzen, wo er bereits eine Villa erworben hat. Daraufhin meutert die Besatzung und überwältigt Strasser. Über Funk teilt Atze den Amerikanern mit, dass sie in Frieden kommen und ihnen "den Himmel auf Erden" bringen. Die Amerikaner verstehen in der Nachricht, dass er ihnen den Heiligen Gral bringt, und lassen das U-Boot in den Hafen einlaufen.

Allerdings meint Schröder, dass er ihnen Pommes frites bringen will. Da seine erste selbstgebaute Friteuse kaputtgegangen ist, benutzt er, nichts ahnend von der wahren Bedeutung des Kelchs, den Heiligen Gral zum Frittieren der Pommes. Von Stetten, Strasser und sein Adjutant werden verhaftet, und Atze macht zusammen mit Maria und Samuel einen Schnellimbiss auf.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "U-900": 2,3 von 5 Punkten - der Film ist mehr oder weniger erträglich und kann geschaut werden, wenn es nichts Besseres gibt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel U-900 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.