Mirrors

Mirrors ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2008. Alexandre Aja führte Regie, die Hauptrolle wurde mit Kiefer Sutherland besetzt. Der Film basiert auf dem südkoreanischen Film Into the Mirror von Kim Sung-ho.

Nach dem Tod seines Partners sucht der Ex-Cop Ben Carson Zuflucht in Alkohol und Medikamenten. Die Folge: Seine Frau und Kinder verlassen ihn. Kurzerhand nimmt er einen Job als Nachtwächter in einem ehemaligen Luxuskaufhaus an. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Mirrors
Genre: Thriller, Horror
Jahr: 2008
Länge: 111 Minuten
Verleih: StudioCanal Deutschland

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Alexandre Aja, Grégory Levasseur
Kamera: Maxime Alexandre
Schnitt: Baxter

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Mirrors. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Polizist Ben Carson musste wegen Alkoholproblemen infolge einer Schießerei, bei der sein Partner getötet wurde, seinen Dienst quittieren und übernimmt einen Job als Nachtwächter in einem ehemaligen Kaufhaus. Es wurde vor fünf Jahren bei einem Brand zerstört, wobei mehrere Menschen tödlich verunglückten. Ben stellt nach kurzer Zeit fest, dass die Spiegel des Kaufhauses eigene Spiegelbilder von den Opfern des Brandes zeigen, auf den Spiegeloberflächen entdeckt er unzählige Handabdrücke.

Die Spiegelbilder fordern ihn auf, nach "Esseker" zu suchen. Er recherchiert, dass bereits mehrere Personen, u. a. sein Vorgänger Lewis, erfolglos nach Esseker gesucht haben, woraufhin sie und ihre Familien von Spiegelbildern getötet wurden. Auch Bens Angehörige bleiben nicht verschont. Seine Schwester wird tot in der Badewanne aufgefunden. Er erkennt die Gefahr, die von den Spiegeln ausgeht und versucht, im Haus seiner Ex-Frau Amy, bei der auch seine beiden Kinder leben, alle Spiegel zu entfernen. Aufgrund seiner von Alkoholismus geprägten Vergangenheit stößt er jedoch bei Amy zunächst nur auf Unverständnis. Ben findet heraus, dass im Kaufhaus vor ca. 50 Jahren eine Psychiatrie war, in der der Klinikleiter Dr. Kain mittels Spiegeln schizophrene Patienten behandelte. Eine der Patientinnen war die damals zwölfjährige Anna Esseker, die ausweislich ihrer Krankenakte am 6. Oktober 1952 umgekommen sein soll, als sämtliche Patienten sich in der Haupthalle versammelten und bei einem mutmaßlichen Massaker starben.

In Wirklichkeit wurde Anna aber zwei Tage zuvor entlassen. Ben findet Anna über ihren Bruder in einem Kloster, in das sie sich zurückgezogen hat, um jeden Kontakt mit Spiegeln zu vermeiden. Anna berichtet, dass der Dämon, der in ihr war, durch die Spiegeltherapie in die Spiegel der damaligen Psychiatrie übergegangen ist. Nachdem sie Ben nicht unterstützen möchte und da mittlerweile auch Amy und die Kinder durch Spiegelbilder massiv bedroht werden, zwingt er sie mit Waffengewalt, mit ihm ins Kaufhaus zu kommen. Dort angekommen bringt Ben sie in den verspiegelten Behandlungsraum, woraufhin der Dämon zurück in Annas Körper wechselt. Im Kampf mit dem Dämon kann Ben ihn töten, er wird jedoch unter von der Decke stürzenden Trümmern begraben.

In der letzten Szene schafft Ben es, aus dem Kaufhaus zu entfliehen, stellt jedoch fest, dass die Welt um ihn herum "spiegelverkehrt" ist und er nicht von seinen Mitmenschen wahrgenommen wird. Als er eine Schaufensterscheibe anfasst und nur sein Handabdruck sichtbar wird, wird klar, dass er in der Spiegelwelt gefangen ist. Seine Familie aber wurde gerettet.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Mirrors": 3,4 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Mirrors (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.