The Party

The Party ist ein britischer Spielfilm von Sally Potter aus dem Jahr 2017. Die Tragikomödie basiert auf einem Originaldrehbuch Potters und stellt eine kultivierte linksliberale Partygesellschaft in London in den Mittelpunkt.

Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die Politikerin Janet zu einer Feier in Ihr Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Party
Deutscher Titel: The Party
Genre: Drama, Komödie
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2017
Länge: 71 Minuten
Verleih: Weltkino Filmverleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Sally Potter
Produktion: Christopher Sheppard, Kurban Kassam
Kamera: Alexey Rodionov
Schnitt: Anders Refn, Emilie Orsini

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Party. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Das Ehepaar Janet und Bill lädt zu einer Party in seinem Londoner Stadthaus ein. Janet ist zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett ernannt worden, die Krönung ihrer politischen Laufbahn. Die Nachricht soll mit engen Freunden gefeiert werden, darunter Janets zynische Freundin April, deren deutscher Ehemann Gottfried, ein Esoteriker, und das lesbische Paar Martha und Jinny, die freudig verkünden, Drillinge zu erwarten. Auch der attraktive Banker Tom ist gekommen, der Ehemann von Janets enger Mitarbeiterin Marianne, die noch auf sich warten lässt.

Die Freude über Janets beruflichen Aufstieg wird aber nicht von allen geteilt. Bill, Wissenschaftler von Beruf, hat seine akademische Karriere stets hintangestellt, um Janet bei ihren beruflichen Plänen zu unterstützen. Er platzt mit zwei explosiven Enthüllungen heraus, die nicht nur die Existenz seiner Frau in den Grundfesten erschüttern. Bill ist todkrank und will sich von Janet trennen, um seinen restlichen Lebensabend mit Marianne verbringen zu können. Die Party nimmt daraufhin einen anderen Verlauf als erwartet. Im kultivierten linksliberalen Umfeld werden in der Folge Liebe, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt, und die Stimmung kippt in Gewalt um. Janet, die selbst eine heimliche Affäre unterhält, ist rasend vor Wut und schlägt Bill. Der von Koks aufgeputschte Tom wusste vom Seitensprung seiner Frau und führt eine Pistole mit sich. Die Tatsache, dass sein Nebenbuhler todkrank ist, verunsichert ihn in seinen Rachegelüsten, und er entsorgt die Waffe in der Mülltonne im Garten.

Martha, die Angst hat, Jinny an den Nachwuchs zu verlieren, hatte selbst als junge Studentin eine kurze Affäre mit Bill und hat ihm ihre Wohnung für die heimlichen Treffen mit Marianne zur Verfügung gestellt. Als Tom aus Rache Bill einen schweren Kinnhaken verpasst und dieser an den Folgen zu ersticken droht, rettet Janet ihm mit einer Herzmassage das Leben. Am Ende der Party sind alle Beziehungen ruiniert, bis auf jene von April und Gottfried. Als die Türklingel endlich Mariannes Eintreffen verkündet, hastet die hysterische Janet mit der im Müll gefundenen Pistole zur Haustür - auch sie hatte eine Affäre mit Marianne. Sie richtet die Waffe auf Marianne und der Film endet.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Party": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: The Party
Label: Weltkino Filmverleih GmbH (Vertrieb Universum Film)
Releasedatum: 01.12.2017
Laufzeit: 68 Minuten
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 2.39:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 0889854521493
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Party (2017) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.