Venom

Venom ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Antihelden-Film, der am 3. Oktober 2018 in den deutschen und zwei Tage später in den US-amerikanischen Kinos anlief. Die Regie übernahm Ruben Fleischer. Der Film basiert teilweise auf den Comic-Geschichten Venom: Lethal Protector und Planet of the Symbiotes .

Die bissige französische Komödie von den Produzenten von Toni Erdmann und Der Gott des Gemetzels mit Regisseurin und Hauptdarstellerin Agnès Jaoui (Madame Aurora und der Duft von Frühling) und Jean Pierre Bacri (Das Leben ist ein Fest). Produzentin Nathalie lädt zur großen Gartenparty in ihre Villa vor den Toren Paris' - neben ihrem alternden Fernsehstar Castro und ihrer Schwester Hélène sind noch viele illustre Gäste dabei. Man bewundert und verachtet sich, tanzt und singt, fühlt sich cool und lebendig - und vielleicht ein bisschen einsam auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten. Als die Champagnerkorken knallen, fallen die Masken und geben den Blick frei auf ein unberechenbares Pulverfass der Emotionen... (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Venom
Genre: Sci-Fi, Action
Produktion: USA
Jahr: 2018
Länge: 113 Minuten
Verleih: Sony Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Scott Rosenberg, Jeff Pinkner, Kelly Marcel, Will Beall
Kamera: Matthew Libatique
Schnitt: Alan Baumgarten, Maryann Brandon

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Venom. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Ein Raumschiff der Life Foundation, das vier als Symbionten bezeichnete außerirdische Lebensformen an Bord hat, stürzt im malaysischen Regenwald ab. Dabei kommt die gesamte Besatzung bis auf den Commander ums Leben. Als dieser mit einem Krankenwagen in die nächste Stadt gefahren werden soll, stellt sich jedoch heraus, dass einer der Symbionten sich unbemerkt mit ihm verbunden hat, der daraufhin von einer Ärztin Besitz ergreift und den Krankenwagen verunglücken lässt. Die von dem Symbionten kontrollierte Ärztin macht sich daraufhin zu Fuß auf den Weg zur nächsten Stadt, während die anderen drei Symbionten geborgen und in den Hauptsitz der Life Foundation in den USA gebracht wurden.

Währenddessen: Eddie Brock ist ein in San Francisco, Kalifornien ansässiger Journalist mit seiner eigenen Sendung, dem Eddie-Brock-Report, und mit der Rechtsanwältin Anne Weying verlobt. Im Auftrag seines Chefs Roland Treece soll er ein Interview mit Dr. Carlton Drake, dem Gründer und Chef der mysteriösen Life Foundation, führen. Aus Angst vor einer Verleumdungsklage bittet Roland Eddie, möglichst nicht kritisch zu sein, was eigentlich sein Markenzeichen ist.

Das Interview verläuft zunächst gut, jedoch ist Eddie aufgrund einer E-Mail der Life Foundation, die er am Morgen auf Annes Laptop gefunden hat und in der es um Menschenversuche geht, misstrauisch geworden. Er beginnt, Drake darauf anzusprechen, der im Anschluss das Interview abbricht, Eddie und sein Team von der Security hinauswerfen lässt und mit einer Klage Eddies Entlassung einfädelt, wenn auch gegen den Willen von Roland Treece. Anne, die von ihrer Anwaltsfirma ebenfalls gefeuert wurde, weil Drake irgendwie herausgefunden hat, dass Eddie über ihre E-Mail von den Versuchen erfahren hat, trennt sich daraufhin wütend von Eddie, gibt ihm den Verlobungsring zurück und wirft ihn aus dem Haus.

Sechs Monate später: Nach dem Rauswurf und der Kündigung wohnt Eddie in einem heruntergekommenen Apartment, wird von seinem Nachbarn mit Rockmusik genervt und lebt von Sozialhilfe. Als der Laden der älteren Mrs. Chen, bei der er regelmäßig einkauft und die ihm helfen will, mit seinem Leben klarzukommen, überfallen wird, duckt er sich hinter ein Regal im hinteren Ladenbereich und unternimmt nichts. Kurz darauf steckt ihm Dr. Dora Skirth, eine Mitarbeiterin der Life Foundation, der er bei seinem Interview aufgefallen ist, ihre Nummer zu, da sie Informationen für ihn hat.

Nachdem Eddie sich noch einmal kurz mit Anne streitet , entscheidet er sich, Dr. Skirths Hilfe anzunehmen. Dr. Skirth schmuggelt ihn daraufhin in das Kellerlabor der Life Foundation, während sie ihm erklärt, dass er Recht hatte: Es finden tatsächlich Menschenversuche bei der Life Foundation statt. Carlton Drake lässt obdachlose Menschen entführen und setzt diese den Symbionten aus, da er die Menschheit dadurch "weiterentwickeln" will, wie er es nennt. Laut Dr. Skirth haben die "Probanden" dabei bislang ausnahmslos früher oder später den Tod gefunden.

Im Kellerlabor entdeckt Eddie unter anderem diverse Zellen, in denen die Versuchspersonen festgehalten werden. Beim Aufnehmen von Beweisfotos stößt er zudem auf die ihm bekannte Obdachlose Donna, die ihn anfleht, sie freizulassen. Als Eddie dies tut, greift sie ihn an und Eddie wird, zunächst ohne dass er es bemerkt, einer der Symbionten übertragen. Dadurch wird er zu dessen Wirt, während Donna die Trennung von dem Symbionten nicht überlebt. Da Eddie durch Donnas Befreiung den Alarm ausgelöst hat, muss er aus der Anlage fliehen und schafft es im angrenzenden Wald gerade so, den Sicherheitskräften zu entkommen, indem er von ihnen unbemerkt mit übermenschlicher Geschwindigkeit einen Baum hochklettert.

In der Zwischenzeit erreicht der in Malaysia entkommene Symbiont nach mehreren Wirtswechseln San Francisco und ergreift Besitz von einem kleinen Mädchen, um in die Life Foundation zu gelangen.

Eddie sucht derweil Anne und Dan in einem Restaurant auf, um ihnen von seiner Entdeckung zu erzählen. Da Eddie sich dabei schubartig immer wieder sehr aggressiv verhält, extrem viel isst und ihm so heiß ist, dass er schließlich sogar ins Aquarium des Restaurants springt, sind die beiden sehr verwirrt und verstört. Nachdem Eddie wieder aus dem Aquarium herausgeklettert ist, bricht er nach einem kurzen Dialog mit Anne zusammen und wird von Dan ins Krankenhaus gebracht.

Im Krankenhaus untersucht Dan Eddie mit einem Kernspintomographen und entdeckt dabei den Symbionten. Bei einem der Tests wird eine hohe Frequenz abgegeben, die Eddie starke Schmerzen und Krampfanfälle bereitet. Nachdem Dan, mit dem Eddie sich trotz einiger Vorurteile anfreundet, ihm erklärt, dass er ihn in Kürze anrufen will, um ihm die Testergebnisse mitzuteilen, geht Eddie wieder nach Hause.

Währenddessen kommt Carlton Drake dahinter, dass Eddie in die Life Foundation eingebrochen ist, und schickt ein Söldnerteam zu ihm nach Hause. Als er zudem herausfindet, dass Dr. Skirth Eddie geholfen hat, sperrt er sie in eine der Zellen und lässt einen der beiden noch verbliebenen Symbionten auf sie los.

In seinem Apartment bekommt Eddie wieder einen Fressanfall und hört eine mysteriöse Stimme, die sich später als Venom entpuppt. Als kurz darauf Drakes Södner in seine Wohnung stürmen, besiegt Eddie sie durch plötzlich auftretende Superkräfte und Teilverwandlung einzelner Gliedmaßen, wobei Venom ihn vor Attacken warnt und teilweise die Kontrolle über seine Angriffe übernimmt. Nachdem Eddie auf Anraten von Venom mit seinem Motorrad aus seiner Wohnung flieht, kommt es zu einer Verfolgungsjagd durch die Stadt, in deren Verlauf Eddie mit Venoms Hilfe alle ihn verfolgenden Söldner ausschaltet. Der letzte lässt Eddie einen schweren Unfall bauen. Eddies Verletzungen heilen jedoch in wenigen Sekunden dank Venom, als er sich das erste Mal in die aus den Comics bekannte Gestalt verwandelt. Bevor Venom den letzten Söldner fressen kann, greift jedoch die Polizei ein, und Venom flüchtet mit Eddie quer durch den Hafen auf die andere Seite der Stadt. Nachdem sie sich wieder zurückverwandelt haben, will Eddie "von Angesicht zu Angesicht" mit Venom sprechen. Die lässt sein Gesicht auf einer Art schwarzem Tentakel aus Eddies Schulter wachsen und stellt sch ihm endlich richtig vor.

Nachdem Venom von seiner Herkunft und den Invasionsplänen seiner Artgenossen erzählt hat, macht Eddie sich auf den Weg zu seinem alten Arbeitgeber, um dort seine Beweisfotos abzugeben. Da er jedoch nicht am Pförtner vorbei kommt, schlägt Venom vor, diesen einfach zu fressen. Der entsetzte Eddie lehnt dies ab, da er den Pförtner eigentlich mag. Venom verwandelt Eddie daraufhin und klettert kurzerhand die Gebäudefassade hinauf. Das geht beinahe schief, da der Lärm eines vorbeifliegenden Flugzeugs Venom stört und sie fast abstürzen lässt, bevor Venom sich wieder festhalten kann. Im Büro angekommen, hinterlässt Eddie sein Handy mit den Fotos und eine Notiz für Roland, bevor er mit dem Fahrstuhl wieder nach unten fährt, da er nicht aus dem Fenster springen will.

Wieder in der Lobby angekommen, sieht sich Eddie einer Einheit SWAT-Teams gegenüber, die er jedoch mit Venoms Hilfe besiegen kann. Anne, die, alarmiert von Dans Testergebnissen, aufgrund von Eddies früherer Bemerkung währenddessen ebenfalls eintrifft, sieht das ganze mit an und ist verständlicherweise entsetzt. Eddie, der sich zurückverwandelt, erzählt Anne nach einem Schwächeanfall auf der Fahrt zum Krankenhaus von seiner Geschichte und auf Anraten Venoms auch von dessen Schwächen: Feuer und Töne von 4.000 bis 6.000 Hertz. Zudem gesteht er Anne auf Anraten des Symbionten erneut seine Gefühle, da dies vielleicht die letzte Möglichkeit ist.

Parallel dazu entdeckt Drake, nachdem einer der beiden verbliebenen Symbionten samt Wirt unerwartet verstorben ist, dass der dritte Symbiont Dr. Skirths Körper verlassen hat, ohne einen neuen Körper in Besitz zu nehmen, woran beide verstorben sind. Nachdem er wütend alle Wissenschaftler rausschmeißt, entdeckt er das kleine Mädchen, dass der vierte Symbiont besetzt und das es irgendwie ins Labor geschafft hat. Als er es, in dem Glauben, es habe sich verlaufen, in den Arm nimmt, überträgt sich der vierte Symbiont, Riot, auf ihn.

Im Krankenhaus angekommen erklärt Dan Eddie, dass Venom, den er als Parasit bezeichnet, offenbar Eddies Organe aufzufressen droht. Venom, der sich von der Bezeichnung Parasit beleidigt fühlt, behauptet, dass Dan lüge, was Eddie völlig verwirrt. Da Eddie sich nun mit Dan und Venom gleichzeitig streitet und kurz vor einem Gewaltausbruch zu stehen scheint, aktiviert Anne den im Nebenraum stehenden Kernspintomographen und stellt eine der Venom Schmerzen zufügenden Frequenzen ein. Nachdem Venom von Eddie getrennt und im Raum mit dem Kernspintomographen eingesperrt wird, glaubt dieser Dan, schreit wütend den Symbionten an und geht.

Als Eddie gerade das Krankenhaus verlassen will, wird er von Drakes drei verbliebenen Söldnern überrascht, die ihn betäuben und entführen. Venom, der, wie Anne inzwischen festgestellt hat, über die Lüftungsanlage entkommen ist, hat vom Hund einer Patientin Besitz ergriffen und beobachtet das Ganze. Daraufhin geht er zu Anne, die Eddie gerade sucht.

Eddie wacht im Hauptquartier der Life Foundationan an einen Stuhl gefesselt wieder auf und wird von Carlton Drake verhört. Der will wissen, wo Venom ist, und zeigt Eddie, um diesen einzuschüchtern, Riot, was diesem nur einen trockenen Spruch entlockt. Nachdem Drake feststellt, dass Venom offenbar verschwunden ist, lässt er seine Söldner Eddie in den Wald bringen, um ihn dort zu töten. Dies wird allerdings von Venom und Anne verhindert, die sich kurzzeitig zusammengetan haben und darum She-Venom bilden.

Durch einen von ihm selbst initialisierten Kuss wird Venom von Anne wieder zurück auf Eddie übertragen. Nachdem Eddie Anne und Venom erzählt, dass Drake einen weißen Symbionten hat, erklärt Venom, dass es sich hierbei um Riot handle, den Kommandanten seiner Expedition. Venom, der auf seinem Planeten als Loser gilt, war nämlich Teil einer Expedition, um einen passenden Planeten mit geeigneten Wirten für eine Invasion seiner Spezies zu finden. Durch den Kontakt mit Eddie hat er jedoch seine Ziele geändert und sich entschlossen, die Erde zu beschützen und sich gegen seine Art zu stellen. Eddie und Venom brechen daraufhin zur Startrampe der Life Foundation auf und lassen Anne zurück, da es zu gefährlich für sie sei.

Drake, der mittlerweile einen Gottkomplex entwickelt hat, bereitet inzwischen ein weiteres Raumschiff zum Start vor, um noch mehr Symbionten zur Erde zu bringen. Als einer der Techniker den Start abbrechen will, verwandelt sich Drake in Riot und dieser ermordet das gesamte Bodenpersonal, bevor er sich zur Rakete aufmacht. Auf dem Pier zur Abschussrampe stellt sich ihm jedoch Venom in den Weg, woraufhin es zum Kampf der Symbionten kommt, der sie bis zur Rakete führt. Dort stoßen die beiden Symbionten so zusammen, dass das Gewebe, mit dem sie ihre Wirte umgeben, kurzzeitig auseinandergesprengt wird und Eddie und Drake mehrere Schläge austauschen. Danach setzen die Symbionten sich wieder zusammen und kämpfen an der Außenseite der Rakete weiter.

Anne hat es jedoch mittlerweile ins Kontrollzentrum der Startrampe geschafft und programmiert das Lautsprechersystem so um, dass es eine für die Symbionten schmerzhafte Frequenz abgibt. Venom und Riot stürzen daraufhin mit ihren Wirten unter die Rakete in den Flammenschacht und werden von ihren Wirten getrennt. Eddie und Carlton Drake kämpfen deshalb auf einer kleinen Plattform als normale Männer miteinander, wobei Eddie Drake in die Tiefe schleudern kann. Dieser verbindet sich dabei jedoch wieder mit Riot, rammt Eddie eine Klinge durch die Brust und klettert in das Kommandomodul der Rakete.

Kurz vor Raketenstart liegt Eddie deshalb mit einem Loch in der Brust unter der Rakete. Venom glitscht sich jedoch bis zu ihm vor, verbindet sich wieder mit ihm, reißt sich die Klinge aus der Brust und heilt sie beide. Im letzten Moment springt er den Flammen aus den Triebwerken aus dem Weg, klettert die startende Rakete hinauf, verhöhnt Riot und springt ab. Dabei schlitzt er mit der Klinge einen der Treibstofftanks auf, weshalb die Rakete explodiert und Riot und Drake tötet. Venom verabschiedet sich von Eddie und löst sich von ihm, um ihn von der Explosion abzuschirmen. Eddie fällt ins Wasser und wird gerettet.

Ein paar Tage später sitzen Eddie und Anne, die sich wieder vertragen haben, auf der Treppe vor Annes Haus und unterhalte sich über die Ereignisse. Anne erzählt, dass sie wieder eingestellt wurde, und Eddie erzählt ihr im Gegenzug, dass er noch nicht wisse, ob er Rolands Angebot, ihn wieder einzustellen, überhaupt annehmen solle. Als er Anne auf den Kuss anspricht, mit dem Venom sich wieder auf ihn übertragen hat, scheint Anne keine Ahnung zu haben, wovon er redet. Gleichzeitig wird durch einen Kommentar von Venom in Eddies Kopf klar, dass dieser noch lebt, was Anne aber nicht zu wissen scheint. Als Dan nach Hause kommt, verabschiedet sich Eddie, begrüßt Dan wie einen alten Freund, und geht.

Auf dem Weg zu Mrs. Chens Laden erklärt Eddie Venom, dass er in Zukunft nur böse Menschen verletzen und eventuell fressen darf . Als Venom nachfragt, wie man böse Menschen definiere, antwortet Eddie: "Räuber, Mörder, Vergewaltiger, so 'n Zeug halt." In Mrs. Chens Laden angekommen, beobachtet Eddie denselben Räuber wie zu Beginn des Films, der Mrs. Chen erneut ausrauben will. Nachdem Venom sich von Eddie die Bestätigung geholt hat, dass dies ein "böser Mensch" sei, greift er den Räuber an und droht, ihn zu fressen, solle er noch einmal ein Verbrechen begehen. Nachdem Venom es sich anders überlegt, den Räuber trotzdem gefressen und sich zurückverwandelt hat, erklärt Eddie der sichtlich entsetzten Mrs. Chen, er habe einen "Parasiten". Danach verabschiedet er sich von ihr und geht nach Hause, wobei er und Venom sich beraten, was sie jetzt machen wollen.

In der Mid-Credit-Szene begibt sich Eddie ins San-Quentin-Gefängnis, um dort den Serienmörder Cletus Kasady zu interviewen. Dieser kündigt dabei an, bald auszubrechen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Venom": 3,6 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Venom [Blu-ray]
Label: Sony Pictures Home Entertainment
Releasedatum: 04.04.2019
Laufzeit: 112 Minuten
Format: Widescreen
Discs: 1
EAN: 4030521753334
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Venom/Ost
Label: Sony Classical (Sony Music)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0190758976228
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Space exploration ("Venom")
2.Symbiotes arrive ("Venom")
3.First contact ("Venom")
4.Eddie's blues ("Venom")
5.Run, Eddie, run ("Venom")
6.What's wrong with me ("Venom")
7.Panic at the bistro ("Venom")
8.Humans... such poor design ("Venom")
9.Self defense ("Venom")
10.Pedal to the metal ("Venom")
11.Eyes, lungs, pancreas ("Venom")
12.You want up? ("Venom")
13.Venom rampage ("Venom")
14.Annie, I'm scared ("Venom")
15.Parasite ("Venom")
16.Unexpected ally ("Venom")
17.Battle on the launch pad ("Venom")
18.You belong with us ("Venom")
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Venom (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.