Flicka

Flicka - Freiheit. Freundschaft. Abenteuer ist ein Spielfilm von Michael Mayer aus dem Jahr 2006. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des Films Flicka aus dem Jahr 1943, der auf dem gleichnamigen Roman von Mary O'Hara aus dem Jahr 1941 basiert.

Katy ist 16 und kann dem Unterricht an ihrer teuren Privatschule schlecht folgen und fällt durch. Als sie nach Hause zurückkehrt, verschweigt sie den Grund und setzt sich in den Kopf, eine Mustangstute zu zähmen, der sie den Namen 'Flicka' gibt. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Flicka
Genre: Tragikomödie
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2005
Länge: 95 Minuten
Verleih: Fox Deutschland

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Lawrence Konner, Mark Rosenthal
Kamera: James Michael Muro
Schnitt: Andrew Marcus

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Flicka. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die 16-jährige Katy kommt von einer Privatschule auf die Goose Creek Ranch ihrer Familie nach Wyoming zurück. Die Pferdenärrin setzt sich dort in den Kopf, ein wildes Pferd, das sie Flicka nennt, zu zähmen. Ihr Vater will sie lieber aufs College schicken und verkauft das Pferd an einen Rodeo-Veranstalter. Um das Pferd zurückzubekommen, will sie selbst bei dem Rodeo mitmachen und dort Flicka reiten. Doch als sie das Rodeo gewinnt und nach Hause reitet, passiert ein Unglück, das für Flicka fast tödlich endet.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Flicka": 3,1 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Flicka - Freiheit. Freundschaft. Abenteuer. aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.