Mondscheinkinder

Mondscheinkinder ist ein Drama aus dem Jahr 2006. In den Hauptrollen spielen Renate Krößner, Walter Kreye und Deborah Kaufmann. Der Film kam am 14. Dezember 2006 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Mondscheinkinder
Deutscher Titel: Mondscheinkinder
Genre: Drama, Romanze
Jahr: 2006
Länge: 90 Minuten
Verleih: Piffl Medien GmbH
FSK: o.A.

Besetzung und Crew

Stars: , ,
Drehbuch: Katrin Milhahn
Produktion: Gudrun Ruzicková-Steiner
Kamera: Alexander Sass
Schnitt: Dirk Schreier

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Mondscheinkinder. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Paul ist das titelgebende Mondscheinkind. Eine unheilbare Krankheit führt dazu, dass er sich nicht dem Sonnenlicht aussetzen darf. Dadurch wird nicht nur das Leben des Sechsjährigen, sondern auch das der Familie, insbesondere der doppelt so alten Schwester Lisa dominiert.

Jeden Tag verbringen die beiden zusammen und erleben in ihrer Fantasie Abenteuer.

Paul irrt als verschollener Weltraumkapitän durchs Weltall, Lisa stellt die ihn begleitende Wissenschaftlerin dar.

Zusätzlich verkompliziert wird Lisas Leben durch Simon, in den sich das Mädchen verliebt. Paul bemerkt, dass seine Schwester ihre Aufmerksamkeit nicht mehr allein ihm schenkt. Zugleich verschlechtert sich der Zustand des Jungen, sodass Lisa sich überfordert fühlt, ihre erste Liebe und die Sorge um ihren Bruder zu vereinen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Mondscheinkinder": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Mondscheinkinder (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.