Flyboys

Flyboys - Helden der Lüfte ist ein amerikanischer Kriegsfilm aus dem Jahre 2006, der die Doppeldecker-Luftschlachten des Ersten Weltkrieges und eine Liebesgeschichte zum Thema hat. Deutscher Kinostart war der 10. Mai 2007.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Flyboys
Deutscher Titel: Flyboys - Helden der Lüfte
Genre: Kriegsfilm, Action, Abenteuer, Drama, Romanze
Jahr: 2006
Länge: 140 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: David S. Ward
Produktion: Dean Devlin, Marc Frydman
Kamera: Henry Braham
Schnitt: Chris Blunden, Ron Rosen

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Flyboys. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

1916: Seit mehr als zwei Jahren tobt der Erste Weltkrieg. Die USA nehmen noch nicht am Krieg teil, doch einige amerikanische Piloten machen sich auf, um in Europa für die Alliierten Frankreich und Großbritannien gegen das Deutsche Reich zu kämpfen. Sie treten der Lafayette Escadrille, der Fliegerstaffel freiwilliger Amerikaner, bei. Doch rasch stellen die Männer fest, dass sie dort nur verheizt werden, überlebt ein Pilot der Staffel doch meist nur drei bis sechs Wochen im Kampf gegen die deutschen Piloten und die Luftwaffe.

Eine Führungsrolle nimmt dabei der furchtlose Blaine Rawlings ein, der zudem noch eine Romanze mit der Französin Lucienne beginnt. Bester Flieger der Staffel ist allerdings der erfahrene Reed Cassidy, der aber im Kampf gegen den sogenannten "schwarzen Falken", seinem Erzfeind unter den deutschen Piloten, getötet wird.

Rawlings macht sich daraufhin auf eigene Faust auf, seinen Freund zu rächen und greift, mit Unterstützung seiner Kollegen, den Stützpunkt des "Schwarzen Falken" an. Im Luftkampf wird Rawlings Flugzeug beschädigt und sein Maschinengewehr zerstört. Der "Schwarze Falke" zerschießt Rawlings Maschine weiter und verletzt ihn. Dann fliegt er einen Parallelkurs, deutet mit einer Daumenbewegung über die Kehle das bevorstehende Ende an, setzt sich wieder hinter Rawlings und lädt durch. Rawlings fliegt daraufhin eine Fassrolle, setzt sich dadurch seinerseits neben den Deutschen, zückt seinen Revolver und tötet den Feind durch einen Kopfschuss und zwei Körpertreffer.

Das Geschwader, das inzwischen die anderen beteiligten deutschen Flugzeuge abschießen konnte, kehrt daraufhin zu seinem Stützpunkt zurück. Der Film endet mit einer kurzen Erzählung, wie die Schicksale der Überlebenden bis zum Ende des Krieges und darüber hinaus verliefen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Flyboys": 2 von 5 Punkten - naja, geht so ... Wenn's denn unbedingt sein muss, wird man ihn durchstehen.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Flyboys - Helden der Lüfte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.