Honey Baby

Honey Baby ist ein finnisch-deutsch-russischer Film des Regisseurs Mika Kaurismäki aus dem Jahr 2004. In den Hauptrollen sind Henry Thomas, Irina Björklund und Helmut Berger zu sehen. Der Film kam am 12. Januar 2006 in die deutschen Kinos, wurde aber bereits seit 2004 auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Honey Baby
Deutscher Titel: Honey Baby
Genre: Drama
Jahr: 2005
Länge: 103 Minuten
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Eike Goreczka, Ulrich Meyszies, Mika Kaurismäki
Produktion: Sergey Melkumov, Ulrich Meyszies, Yelena Yatsura
Kamera: Timo Salminen
Schnitt: Karen Harley, Mika Kaurismäki

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Honey Baby. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Russin Natascha möchte nicht den einflussreichen Deutschen Karl heiraten und entflieht deshalb der Hochzeit unter einem Vorwand.

Derweil tourt der erfolglose amerikanische Sänger Tom Brackett durch Deutschland und Osteuropa. Bei einem Konzert in Kaliningrad trifft er dann auf die entlaufene Natascha. Die beiden verlieben sich und machen sich auf den Weg nach St. Petersburg. Hierbei erleben sie Abenteuer und es gelingt ihnen, ihre Beziehung zu vertiefen. Allerdings hat Natascha Tom nicht über ihre Vergangenheit aufgeklärt, weshalb es zum Bruch kommt, als sie in St. Petersburg auf Karl treffen, der den beiden hinterherjagt.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Honey Baby": 2,7 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Honey Baby aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.