Stirb langsam 4.0

Stirb langsam 4.0 ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2007 und der vierte Teil der Stirb-langsam-Reihe. Regie führte Len Wiseman.

Amerika wird bedroht - von innen! Eine Terror-Organisation um den genialen Greg plant, die Infrastruktur des Landes lahmzulegen, indem sämtliche Computerverbindungen abgeschaltet werden. Weil alle anderen Hilfsmittel versagen ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Live Free or Die Hard
Deutscher Titel: Stirb langsam 4.0
Genre: Action, Krimi
Produktion: USA
Jahr: 2007
Länge: 128 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Mark Bomback, Doug Richardson
Produktion: Michael Fottrell
Kamera: Simon Duggan
Schnitt: Nicolas De Toth

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Stirb langsam 4.0. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Washington, D.C. sowie der gesamte Osten der Vereinigten Staaten werden von einer neuen Art von Terrorismus bedroht: Eine Gruppe um den in Ungnade gefallenen Pentagon-Sicherheitsexperten Thomas Gabriel bringt zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli alle Computernetzwerke des Landes unter ihre Kontrolle und so die Infrastruktur - Transportwesen, Kommunikation, Strom - fast vollständig zum Erliegen. Damit wird ein Fire-Sale ausgelöst.

John McClane soll zunächst - nach dem Angriff auf das FBI-Netzwerk - nur den Hacker Matthew Farrell abholen und zum Verhör bringen. Noch in dessen Wohnung wird versucht, Farrell zu töten, und nur mit McClanes Hilfe kann er entkommen. Es stellt sich heraus, dass Farrell und sieben weitere Hacker für Thomas Gabriel unter dem Vorwand, ein neuartiges Sicherheitssystem zu testen, den Zugriff auf das gesamte östliche Netzwerk der Vereinigten Staaten ermöglicht haben. Den Gefolgsleuten von Gabriel gelingt es, bis auf Farrell alle anderen Hacker zu töten.

Als McClane klar wird, dass Gabriel geschickt die Standardmechanismen der von ihm angegriffenen Behörden nutzt, um sie mit sich selbst zu beschäftigen, nimmt er das Heft in die Hand und jagt gemeinsam mit Farrell die Verbrecherbande.

Der Fire-Sale ist ein Hilfsmittel, mit dem Gabriel versucht, sämtliche Finanzdaten der Vereinigten Staaten zu stehlen, die nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in einer getarnten NSA-Außenstelle gesichert wurden. Mit Hilfe des Hackers Warlock erfahren McClane und Farrell davon und machen sich auf den Weg, Gabriel aufzuhalten.

Nachdem McClane fast die Hälfte aller Gegenspieler ausgeschaltet hat, wird seine Tochter von Gabriel entführt und als Druckmittel gefangengehalten. Farrell wird ebenfalls gefangengenommen, kann jedoch vorher alle Daten, die Gabriel in seinen Besitz gebracht hat, verschlüsseln. Mit Farrell und Lucy McClane als Geiseln flieht Gabriel. Nach einer umfangreichen Verfolgungsjagd, während der McClane mit einem Truck vor einem F-35B-Kampfjet zu flüchten versucht, gelingt es ihm, alle Verbrecher, zuletzt auch Thomas Gabriel, unschädlich zu machen. Seine Tochter und Farrell überleben ebenfalls und beginnen sich, sehr zu McClanes Ärger, füreinander zu interessieren.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Stirb langsam 4.0": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Stirb langsam 4.0 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.