Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis

Hot Fuzz ist eine britische Action-Komödie aus dem Jahr 2007. Er ist der zweite Teil der Blood-and-Ice-Cream-Trilogie. Wie bei den anderen beiden Filmen der Reihe führte Edgar Wright Regie, Simon Pegg übernahm die Hauptrolle, und beide zusammen schrieben das Drehbuch. Alternativtitel ist Hot Fuzz - Verbrechen verboten.

Nicholas Angel ist der beste Polizist Londons. Doch weil er mit seiner tollen Aufklärungsrate seine Kollegen schlecht aussehen lässt, wird er ins verschlafene Sandford abgeschoben, wo Ladendiebstahl und entlaufene Schwäne zu den Höhepunkten gehören. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Hot Fuzz
Deutscher Titel: Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis
Genre: Komödie, Krimi, Action
Jahr: 2007
Länge: 121 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Edgar Wright, Simon Pegg
Produktion: Tim Bevan, Nira Park, Eric Fellner
Kamera: Jess Hall
Schnitt: Chris Dickens

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Londoner Polizist Nicholas Angel wird gegen seinen Willen nach Sandford in der Grafschaft Gloucestershire versetzt, weil seine überragenden beruflichen Leistungen seine Kollegen in ein schlechtes Licht stellt. Sandford ist das Dorf mit der niedrigsten Verbrechensrate in ganz England. Dessen Polizei besteht unter anderem aus einem inkompetenten Wachtmeister, zwei arbeitsscheuen Detectives, einer vulgären Polizistin, einem alternden, nuschelnden Polizisten, und einem gutgläubigen Polizeichef. Angel geht mit seinem neuen Kollegen Danny Butterman auf Streife, dem dicklichen Sohn des Polizeichefs. Danny ist ein großer Fan von Actionfilmen und fasziniert von all den Dingen, die er meint, in der Großstadt erleben zu können. Nicholas, der Dannys Vorliebe für Actionfilme nicht teilt und seinen Beruf sehr ernst nimmt, gibt Danny zu verstehen, dass es bei Polizeiarbeit nicht um Schießereien und spektakuläre Verfolgungsjagden gehe. Eines Abends kann Danny ihn jedoch dazu überreden, sich mit ihm Gefährliche Brandung und Bad Boys II anzusehen.

Der Dienstalltag von Nicholas und Danny besteht tatsächlich nur vorwiegend aus Versuchen, einen entlaufenen Schwan einzufangen. Ihr vorerst spektakulärster Fall wird das Ausheben einer umfangreichen unlizenzierten Waffensammlung eines hinterwäldlerischen Bauern, zu der auch eine ausrangierte Seemine gehört. Diese Sammlung füllt von nun an die gesamte zuvor leere Asservatenkammer der Polizeiwache.

Kurz danach sterben innerhalb weniger Tage mehrere Dorfbewohner scheinbar durch Unfälle. Angel ist davon überzeugt, dass diese Menschen ermordet wurden, doch keiner glaubt ihm. Nachdem er einen der Morde selbst gesehen und erfolglos den in einen schwarzen Kapuzenumhang gekleideten Täter verfolgt, verdächtigt er den Besitzer des örtlichen Supermarktes, Simon Skinner, als Mörder. Als dieser jedoch für den letzten Mord ein perfektes Alibi aufweisen kann, beginnt Angel, an seiner eigenen Urteilsfähigkeit zu zweifeln. Erst als er selbst angegriffen wird und dies knapp überlebt, kann Angel die Spur zurückverfolgen und kommt einer Verschwörung der Sandforder Bürgerwehr auf die Spur. Die Verschwörer, zu denen auch der Polizeichef und der als Gerichtsmediziner amtierende Dorfarzt gehören, töten jeden, der die Idylle des Dorfes stört und dadurch die Auszeichnung von Sandford zum "Dorf des Jahres" gefährden könnte. Die Leichen verstecken sie im Verlies der örtlichen Burg.

Angel stellt die Verbrecher bei ihrem nächtlichen Treffen, gerät jedoch in einen Hinterhalt. Mit Dannys Hilfe gelingt ihm allerdings die Flucht. Angel fährt nach London, um seine Kollegen über die Vorfälle zu informieren. Als er jedoch in einer Tankstelle ein DVD-Regal mit Actionfilmen entdeckt, entscheidet er sich anders. Er kehrt nach Sandford zurück, legt sich schwere Bewaffnung aus der Asservatenkammer zu und beginnt zusammen mit Danny, nach und nach die Mitglieder der Bürgerwehr auszuschalten, die sich ihrerseits mit massivem Waffeneinsatz wehren. Als die anfangs zögerlichen Mitglieder der örtlichen Polizei sich ihm doch noch anschließen, schaffen sie es in einem furiosen Showdown, die Verschwörer zu überwältigen.

Nachdem alles vorbei ist, und Angel auch den entflohenen Schwan einfangen konnte, tauchen Angels ehemalige Vorgesetzte aus London auf und bieten ihm seinen alten Job an, da die Verbrechensrate in seiner Abwesenheit drastisch angestiegen ist. Angel lehnt das Angebot jedoch ab, da es ihm inzwischen in Sandford gefällt.

Während die Polizisten auf dem Polizeirevier mit der Erledigung des Papierkrams beginnen, stürmt ein letztes Mitglied der Verschwörer, der Vorsitzende der Nachbarschaftswache, das Revier mit einer Blunderbuss. Als der Eindringling einen Schuss auf Angel abgeben will, wirft sich Danny in die Schussbahn und wird getroffen. Im einsetzenden Chaos wird die zuvor beschlagnahmte Seemine ausgelöst, die das komplette Polizeigebäude zerstört.

Ein Jahr später: Angel und Danny legen am Grab von Dannys Mutter Blumen ab. Anscheinend wurde außer dem letzten Verschwörer niemand sonst von der Explosion getötet, und Angel wurde mittlerweile zum Inspektor, Danny zum Sergeant befördert und hat auch seine Schussverletzung überstanden. Zusammen fahren sie nun in Sandford Streife.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis": 4,1 von 5 Punkten - ein insgesamt sehr guter Film, der auf jeden Fall sehenswert ist!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.