The Ballad of Jack and Rose

The Ballad of Jack and Rose ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2005. Regie führte Rebecca Miller, die auch das Drehbuch schrieb.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Ballad of Jack and Rose
Deutscher Titel: The Ballad of Jack and Rose
Genre: Drama
Produktion: USA
Jahr: 2005
Länge: ca. 112 Minuten

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Rebecca Miller
Produktion: Lemore Syvan
Kamera: Ellen Kuras
Schnitt: Sabine Hoffmann

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Ballad of Jack and Rose. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Jack Slavin und seine Tochter Rose leben auf einer Insel. Rose besucht keine Schule; sie wird von ihrem Vater unterrichtet. Dieser ist aber krank und wird bald sterben.

Jack lernt Kathleen kennen, die zwei Söhne hat. Sie beginnt eine Beziehung mit ihm und zieht zu ihm, was Rose zunächst verärgert. Der Teenager schneidet seine Haare kurz und schießt auf Möbel im Zimmer Jacks und dessen Freundin. Später schläft sie mit Kathleens Sohn Thaddius und freundet sich mit ihrem zweiten Sohn Rodney an.

Es kommt zum Streit, in dem Rose Thaddius verletzt, worauf Kathleen und ihre Söhne die Insel verlassen. Nach dem baldigen Tod des Vaters verlässt Rose die Insel und zieht in eine Kommune.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Ballad of Jack and Rose": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Ballad of Jack and Rose aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.