Die Unsanfte

Die Unsanfte ist ein französisch-schweizerischer Film von Jeanne Waltz aus dem Jahr 2007. Er wurde 2008 in mehreren Kategorien für den Schweizer Filmpreis nominiert und gewann ihn in der Kategorie "Bestes Drehbuch".

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Pas Douce
Deutscher Titel: Die Unsanfte
Genre: Drama
Jahr: 2007
Länge: 85 Minuten

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jeanne Waltz
Produktion: Didier Haudepin
Kamera: Hélène Louvart
Schnitt: Éric Renault

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Unsanfte. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die junge ‘‘Frédérique‘‘, genannt ‘‘Fred‘‘, arbeitet als Krankenschwester in einer Kleinstadt in der französischsprachigen Schweiz. Sie ist unzufrieden und hat Schwierigkeiten, ihre Gefühle zu zeigen. Nachdem ihr Freund sie verlässt, beschließt die früher recht erfolgreiche Sportschützin, sich umzubringen.

In dem Wald, in dem sie sich erschießen will, wird sie von zwei sich streitenden Jungen gestört. Als der eine, ‘‘Marco‘‘, den anderen mit einer Steinschleuder verletzt, schießt Fred ihm vor Wut ins Knie. Sie entkommt unerkannt, hat sich aber zunächst von ihren Selbstmordplänen verabschiedet.

Wieder auf der Arbeit im Krankenhaus muss sie sich ausgerechnet um den verletzten Marco kümmern. Dieser weiß nicht, dass Fred die Schützin war. Auch der 14-jährige Marco hat emotionale Probleme, er ist ein Scheidungskind und lässt seine Aggressivität an seiner Umwelt aus. Zunächst kommen beide nicht miteinander klar, aber nachdem Fred erkennt, dass es zwischen ihnen Parallelen gibt, kommen sie sich doch näher und öffnen sich einander.

Ihre Freundschaft wird auf die Probe gestellt, als Marco herausfindet, dass Fred es war, die ihn angeschossen hat. Aber sie überstehen diese Krise, und am Ende gibt Fred ihre Tat auch vor der Polizei zu.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Unsanfte": 3,1 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Unsanfte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.