Machtlos

Machtlos ist ein US-amerikanisch-südafrikanischer Thriller aus dem Jahr 2007. Regie führte Gavin Hood, das Drehbuch schrieb Kelley Sane.

Der Ägypter Anwar El-Ibrahimi wird von der Homeland Security des Terrorismus verdächtigt. Bei einem Flug von Südafrika nach Washington D.C verschwindet er spurlos - er wird von der CIA verschleppt und in ein geheimes Gefangenenlager gebracht ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Rendition
Deutscher Titel: Machtlos
Genre: Thriller, Drama
Produktion: USA
Jahr: 2007
Länge: 121 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Kelley Sane
Produktion: Steve Golin, Marcus Viscidi
Kamera: Dion Beebe
Schnitt: Megan Gill

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Machtlos. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film zeigt zwei ineinander verwobene Handlungsstränge für die Zeiträume jeweils eine Woche vor und nach einem Terroranschlag, bei dem auf einem Marktplatz in einem nordafrikanischen Land 19 Menschen sterben. Im ersten Handlungsstrang nach dem Anschlag geht es um den amerikanischen Reisenden Anwar El-Ibrahimi, den Polizeichef Abasi Fawal, dem der Anschlag eigentlich galt, den Agenten Douglas Freeman sowie die daheimgebliebene Frau El-Ibrahimis, deren alten Freund und hochrangige amerikanische Politiker. Der zweite, eigentlich vor dem Terroranschlag spielende Handlungsstrang handelt von Fatima, der Tochter des Polizeichefs und ihrem Freund Khalid, der zum Attentäter wird. Erst gegen Ende wird der Terroranschlag noch einmal genauer gezeigt und damit die Verwebung der Handlungsstränge aufgelöst.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Machtlos": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Machtlos aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.