Kreuzzug in Jeans

Kreuzzug in Jeans ist ein niederländischer Spielfilm aus dem Jahre 2006. Der Film entstand nach dem gleichnamigen Roman von Thea Beckman.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Kruistocht in spijkerbroek
Deutscher Titel: Kreuzzug in Jeans
Genre: Abenteuer, Familie
Jahr: 2006
Länge: 130 Minuten
Verleih: MFA
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Chris Craps, Jean-Claude Van Rijckeghem, Bill Haney
Produktion: Kees Kasander, Bill Haney, Sandor Soeth
Kamera: Reinier van Brummelen
Schnitt: Herman P. Koerts

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Kreuzzug in Jeans. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Dolf Vega ist ein 15-jähriger Niederländer und ein begabter Fußballspieler. Er spielt in der niederländischen Jugendnationalmannschaft und vergibt als Stürmer eigensinnig in einem wichtigen Spiel in der deutschen Stadt Speyer die Chance zu einem entscheidenden Tor. Die Mannschaftskameraden sind sauer auf ihn und er auf sich selbst. Er würde seine Eigensinnigkeit am liebsten rückgängig machen. Und dies erscheint ihm sogar möglich, denn seine Mutter Mary ist eine Wissenschaftlerin, die an einer Zeitmaschine arbeitet. Dolf dringt nachts in das Labor ein und es gelingt ihm sogar bis in den abgesicherten Raum der Zeitmaschine vorzudringen. Der Raum ist jedoch mit einer Alarmanlage gesichert und so muss Dolf die Zeitmaschine unter Stress betätigen und tippt

aus Versehen in das Feld für den Zeitraum das Passwort für die Maschine ein. So landet er zwar in Speyer, allerdings im Hochmittelalter des Jahres 1212 statt kurz vor dem wichtigen Fußballspiel. Dort stößt er auf den Kinderkreuzzug mit einer Schar von Kindern und Jugendlichen, die auf dem Weg nach Jerusalem sind. In einem Kreuzzug wollen sie die heilige Stadt von den Muslimen befreien. Dolf wird in seiner eigentümlichen Kleidung als verrückter, aber sympathischer Junge wahrgenommen. Als er noch ein Kind vor dem Ertrinken rettet, da er als einziger schwimmen kann, wird er zum Helden, was ihm jedoch nicht nur Freunde einbringt. Dennoch sind seine Fähigkeiten für die Kinder von lebensnotwendiger Wichtigkeit geworden und Dolf zieht mit ihnen nach Italien, um dort mit dem Schiff nach Jerusalem überzusetzen. Er bleibt auch bei den Kindern, weil er sich in die hübsche Jenne verliebt hat.

Daheim macht sich Mary Vega mit ihrem Kollegen auf die Suche nach ihrem verschwundenen Sohn. Durch Geschichtsbücher finden sie Informationen über einen merkwürdigen Jungen. Aufgrund von Zeichnungen, die der Geistliche Thaddeus angefertigt hat, finden sie schließlich den Ort, wo Dolf sich aufhält, und holen ihn aus der Vergangenheit zurück in die Gegenwart. Doch Jenne, die Dolf eigentlich mit in seine Zeit mitnehmen wollte, konnte von der Zeitmaschine nicht erfasst werden.

Dolf reist mithilfe seiner Mutter erneut in die Vergangenheit, um Jenne in die heutige Zeit zu holen. Die Mutter möchte beide nach drei Wochen aus dem Kolosseum im Rom zurückbringen. Ob sie es schafft wird nicht klar, da in den letzten Szenen des Films bereits Sicherheitskräfte unterwegs sind, um sie festzunehmen weil sie sich illegal Zutritt zu der Zeitmaschine verschafft hat.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Kreuzzug in Jeans": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Kreuzzug in Jeans aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.