December Boys

December Boys ist ein Drama aus Australien, das im Jahr 2007 in die österreichischen und deutschen Kinos kam. Die Hauptrolle übernahm Daniel Radcliffe, der durch die Verfilmungen der Harry-Potter-Romane bekannt wurde.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: December Boys
Deutscher Titel: December Boys
Genre: Drama
Jahr: 2007
Länge: 105 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Ronald Kinnoch, Marc Rosenberg
Produktion: Richard Becker
Kamera: David Connell
Schnitt: Dany Cooper

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film December Boys. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die vier Waisenkinder Maps, Misty, Spark und Spit sind beste Freunde und alle im Dezember geboren. Da es wenig Adoptionsmöglichkeiten für sie gibt, dürfen sie als kleinen Ausgleich ihre Weihnachtsferien am Meer verbringen. Kurz nach der Ankunft freunden sie sich mit dem jungen Ehepaar Fearless und Teresa an. Misty, Spark und Spit kommen schnell Teresa näher, doch Maps weigert sich, mit ihr zu sprechen. Stattdessen trifft er sich mit Lucy, einem hübschen Mädchen, die mit ihrem Onkel die Ferien am Strand verbringt. Sie führt ihn zu seltsamen Felsen, an denen sie sich immer wieder treffen und viel Zeit miteinander verbringen.

Die Aussicht, dass Fearless und Teresa einen der Jungen adoptieren könnten, lässt zwischen den Freunden Rivalität aufkommen. Obwohl sie sich darum bemühen, dies sich nicht einzugestehen eskaliert es zu einer handfesten Prügelei zwischen Maps und Misty. Maps, der sowieso emotional angeschlagen ist, verliert fast den Glauben am menschlichen Miteinander. Nicht nur das "seine" Lucy still und heimlich wieder verschwunden ist und ihn, als er sie wiederfindet, bereits mit dem nächst besten Jungen betrügt, so muss er auch feststellen, dass Fearless ihn und die Jungen belogen hatte. Sichtlich mit der ganzen Situation überfordert zieht sich Maps wieder in sich zurück. Doch als Misty eines Tages aufs offene Meer hinausgetrieben wird und zu ertrinken droht, eilt er zu ihm, obwohl er selber nicht schwimmen kann. Durch Fearless schnelles Eingreifen können jedoch beide gerettet werden und Maps und Misty versöhnen sich.

Wie von allen erwartet soll Misty von Fearless und Teresa adoptiert werden, doch als sie ihm diese frohe Botschaft verkünden und er seine 3 Freunde dann ohne ihn am Strand spielen sieht, kann er nicht anders, als der Adoption dann doch abzusagen.

Nach vielen Jahren treffen sich Misty, Spark und Spit als alte Männer noch einmal dort am Strand, wo sie damals die Ferien verbracht hatten. Maps, der Priester in Afrika geworden war und inzwischen verstorben ist, hatte Misty darum gebeten, seine Asche hier ins Meer zu streuen, was die drei gemeinsam tun.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "December Boys": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel December Boys aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.