Die letzte Legion

Die letzte Legion ist ein Historienfilm aus dem Jahr 2007. Der Film basiert auf dem Roman des italienischen Schriftstellers Valerio Massimo Manfredi.

Rom, im Jahr 476: Das Weltreich hat seinen Zenith lange überschritten und der 12-jährige Romulus Augustus soll zum neuen Kaiser gekrönt werden. Doch eine Horde Barbaren überfällt die Stadt und verschleppt den Jungen nach Capri ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Last Legion
Deutscher Titel: Die letzte Legion
Genre: Abenteuer, Action, Kriegsfilm
Jahr: 2007
Länge: 99 Minuten
Verleih: Tobis-Melodiefilm GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jez Butterworth, Tom Butterworth
Produktion: Tarak Ben Ammar, Dino De Laurentiis, Raffaella De Laurentiis, Martha De Laurentiis
Kamera: Marco Pontecorvo
Schnitt: Simon Cozens

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die letzte Legion. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Rom, im Jahr 460: Am Vorabend der Krönungszeremonie des zwölfjährigen Romulus Augustulus zum neuen Kaiser von Rom wird der germanische Heerführer der Goten, Odoaker, in Rom vorstellig. Er fordert von Orestes, dem Vater des designierten Caesar, ein Drittel Italiens, das ihm und seinen Männern angeblich als Lohn für die Unterstützung der römischen Legionen versprochen worden sein soll. Orestes lehnt ab. Daraufhin droht Odoaker mit Hinweis auf die letzten ermordeten Kaiser unverhohlen mit Romulus' Tod.

Am nächsten Tag wird Romulus von seinem Vater unter den Schutz von Aurelius, dem Befehlshaber der vierten Legion, gestellt. Dies nützt jedoch wenig, als kurz darauf die Barbarenarmee Odoakers Rom erobert. Während Orestes wie auch seine Frau Julia getötet werden, wird sein Sohn von Odoaker zusammen mit seinem Lehrer Ambrosinus nach Capri verbannt. Hier entdeckt Romulus das Schwert Julius Caesars und kommt einer alten Prophezeiung auf die Spur, wonach sich die Klinge nur in die Hand eines wahren Herrschers füge.

Mit Aurelius' Hilfe, der Romulus und Ambrosinus auf Capri befreit, versucht die Gruppe, ins Oströmische Reich nach Konstantinopel zu fliehen, um hier Asyl zu erlangen. Der oströmische Kaiser verweigert jedoch die Unterstützung und es kommt zur Flucht nach Britannien, wo man in der "Neunten Legion" die letzte dem Kaiser ergebene Einheit vermutet.

In Britannien stellt sich jedoch heraus, dass sich die Legionäre von Rom seit langem im Stich gelassen glaubten und sich daher bäuerliche Existenzen aufgebaut haben. Als dem angelsächsischen Herrscher Vortegern zugetragen wird, dass sich der rechtmäßige Kaiser in Britannien aufhält und er das sagenumwobene Schwert Julius Caesars in seinem Besitz hat, kommt es zur Entscheidung. Die ehemaligen Soldaten der neunten Legion schließen sich Romulus und Aurelius an und entscheiden die Schlacht schließlich zugunsten der Römer.

Am Ende des Films stellt sich Ambrosinus als Merlin heraus, der als Hüter des Schwertes Caesars gilt und jetzt einem neuen Knaben als Lehrer dient: Artus. Angelehnt an die Sage um Excalibur wird hier damit eine Version von Romulus Augustulus als Uther Pendragon und Artus als dessen Sohn angeboten.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die letzte Legion": 2,5 von 5 Punkten - der Film ist mehr oder weniger erträglich und kann geschaut werden, wenn es nichts Besseres gibt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die letzte Legion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.