Hallam Foe

Hallam Foe - This Is My Story ist ein britisches Filmdrama von David Mackenzie aus dem Jahr 2007, das auf dem gleichnamigen Roman von Peter Jinks basiert. Es ist Mackenzies vierter Kinofilm und bereits sein zweiter Film , der als offizieller Beitrag im Wettbewerb der Berlinale zu sehen war. Dort fand auch die Weltpremiere am 16. Februar 2007 statt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Hallam Foe
Deutscher Titel: Hallam Foe - This Is My Story
Genre: Drama
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2007
Länge: 96 Minuten
Verleih: Prokino Filmverleih
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Ed Whitmore
Produktion: Gillian Bernie, Matthew Justice
Kamera: Giles Nuttgens
Schnitt: Colin Monie

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Hallam Foe. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der 17-jährige Hallam Foe führt kein einfaches Leben: Er kann nicht glauben, dass seine Mutter sich das Leben genommen hat, und verdächtigt seine Stiefmutter Verity, mit der sein Vater schon vor dem Tod seiner Mutter eine Affäre hatte. So entwickelt er ein ungewöhnliches Hobby: Von seinem Baumhaus aus beobachtet er durch ein Fernglas den Alltag seiner Mitmenschen, insbesondere seiner Stiefmutter. Dadurch erhofft er sich Hinweise auf ihre Schuld am Tod der Mutter. Doch im Lauf der Zeit fühlt sich Hallam auch körperlich zu ihr hingezogen. Nachdem die Eltern ihn auf ein Internat schicken wollen, um ihn von seinem Hobby abzubringen, und seine Stiefmutter ihn verführt hat, flüchtet Hallam voller Panik von den schottischen Highlands nach Edinburgh. Nur mit dem Nötigsten und kaum Geld in der Tasche zieht es ihn dort auf die Dächer, um seiner voyeuristischen Leidenschaft nachzugehen.

Bald entdeckt er Kate, die ihn vom Aussehen her an seine Mutter erinnert. Er ist von der Personalchefin eines Luxushotels so sehr fasziniert, dass es nicht lange beim passiven Beobachten bleibt. Hallam will ihr näher sein; er spricht sie an und schafft es, dass sie ihm einen Job als Tellerwäscher vermittelt. Dadurch kann sich Hallam immer näher an Kates Leben herantasten. Nach der Arbeit versteckt er sich auf seinem Beobachtungsposten im Turm des Hotels; andere Menschen jedoch beobachtet er nur noch nebenbei, vielmehr wird er zum Beschützer von Kate und malt sich ein Leben mit ihr aus.

Dieser Zustand wird durch den Hotelmanager Alasdair zerstört, der außerhalb seiner Ehe eine sexuelle Beziehung mit Kate führt. Alasdair erwischt Hallam beim Beobachten von Kate. Als er in dem Moment in Kates Wohnung eindringt, als Alasdair gewalttätig wird, kann er sie, trotz ihrer anfänglichen Abwehr, für sich gewinnen.

Es entwickelt sich eine enge Beziehung zwischen den beiden, und Kate begleitet ihn sogar bei seiner Erkundungstour auf den Dächern. Nachdem Hallam bei der Polizei Anzeige gegen seine Stiefmutter erstattet hat, kommen sein Vater und Verity nach Edinburgh und stellen ihn zur Rede, doch Hallam glaubt ihnen nicht.

Hallam kehrt heimlich nach Hause zurück. Nachdem er versucht hat, seine Stiefmutter zu ertränken, sie aber im letzten Moment rettet, erfährt er die ganze Wahrheit: Sie hatte mit dem Tod seiner Mutter nichts zu tun, sondern der Vater hatte das Boot zerstört, um seine lebensmüde Frau davon abzubringen, auf den See hinauszufahren. Dies konnte sie jedoch nicht davon abhalten sich umzubringen, sie fuhr hinaus und ertrank unter einer Überdosis Schlaftabletten. Der Vater gesteht Hallam, wie er sie im Bad in ihrem Arzneischränkchen hatte kramen hören und nichts dagegen unternahm, weil er sie aufgegeben hatte. Hallam fragt sich, warum ihn seine Mutter nicht genug geliebt hat, um bei ihm zu bleiben.

Als er erneut Kate besucht, hat sie bereits einen neuen Mann im Bett. Sie sagt Hallam, dass sie in Beziehungsdingen nicht gut sei, und rät ihm, sich anderswo Hilfe zu suchen. Hallam geht fort.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Hallam Foe": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Hallam Foe - This Is My Story aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.