U-Carmen

U-Carmen ist das Spielfilmdebüt des in Südafrika lebenden britischen Theater- und Opernregisseurs Mark Dornford-May.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: U-Carmen e-Khayelitsha
Deutscher Titel: U-Carmen,
Genre: Drama, Musik, Romanze
Produktion: Südafrika
Jahr: 2004
Länge: 120 Minuten

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Mark Dornford-May, Pauline Malefane, Andiswa Kedama
Produktion: Ross Garland
Kamera: Giulio Biccari
Schnitt: Ronelle Loots

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film U-Carmen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film beruht auf der Oper Carmen von Georges Bizet, die er in den Township Khayelitsha in der Nähe Kapstadts in Südafrika verlegt. Gesprochen und gesungen wird in IsiXhosa, einer der elf offiziellen Landessprachen Südafrikas. Die Musik Bizets wird durch traditionelle Xhosa-Gesänge ergänzt.

Den Kern der Besetzung stellt die von Dornford-May gegründete und geleitete Schauspielgruppe Dimpho Di Kopane , die sich bereits vor dem Film internationale Anerkennung verdiente.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "U-Carmen": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel U-Carmen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.