Unterwegs nach Cold Mountain

Unterwegs nach Cold Mountain von Anthony Minghella aus dem Jahr 2003 ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charles Frazier.

Viel Zeit bleiben Inman und Ada nicht, ihre junge Liebe zu genießen. Denn er muss in den Bürgerkrieg ziehen, der das Land in Chaos und Verwüstung stürzt. Als er schwer verwundet im Lazarett liegt, beschließt er, zu desertieren. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Cold Mountain
Deutscher Titel: Unterwegs nach Cold Mountain
Genre: Drama, Historie
Produktion: USA
Jahr: 2003
Länge: 150 Minuten
Verleih: Buena Vista International Film Production
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Anthony Minghella
Produktion: Albert Berger, William Horberg, Sydney Pollack, Ron Yerxa
Kamera: John Seale
Schnitt: Walter Murch

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Unterwegs nach Cold Mountain. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Kurz vor dem Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkriegs lernen sich die gebildete Pfarrerstochter Ada Monroe und der einfache Handwerker Inman kennen. Doch der Beginn des Krieges reißt das ungleiche Paar auseinander, Inman zieht auf der Seite der Konföderierten in den Krieg.

Drei Jahre lang kämpft Inman im Krieg, wo er unzählige seiner Freunde sterben sieht. Das Buch und das Foto von Ada, das ihn am Leben erhält, hütet er wie einen Schatz. Verletzt im Militärlazarett liegend, nachdem er einen tödlich verwundeten Kameraden vom Schlachtfeld abtransportieren wollte, erreicht ihn ein Brief von Ada, in dem sie Inman bittet, möglichst bald zurückzukehren. Als Inmans Wunden halbwegs geheilt sind, wagt er die Flucht aus dem Lazarett. Als Deserteur ist er zum Abschuss freigegeben und trifft auf seiner Reise durch ein Land der Verwüstung - immer mit dem Ziel, zurück zu seiner Geliebten in Cold Mountain zu kommen - immer wieder auf unerwartete Feinde.

Unterdessen versucht Ada verzweifelt und allen Schwierigkeiten zum Trotz, die heruntergekommene Farm ihres verstorbenen Vaters zu bewirtschaften. Dabei entpuppt sich die eigenwillige Herumtreiberin Ruby als wertvolle Hilfe. Die Handlung folgt dem Lebensweg dieser drei Menschen, die alle auf ihre Art durch die Wirren des Krieges entwurzelt wurden.

Der Film beginnt mit einer detailreichen Darstellung der Kraterschlacht.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Unterwegs nach Cold Mountain": 3,7 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Unterwegs nach Cold Mountain (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.