The Cooler - Alles auf Liebe

The Cooler - Alles auf Liebe ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Wayne Kramer aus dem Jahr 2003. Die tragikomische Gangsterfabel spielt in der Glitzerwelt Las Vegas.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Cooler
Deutscher Titel: The Cooler - Alles auf Liebe
Genre: Drama, Romanze
Produktion: USA
Jahr: 2003
Länge: 98 Minuten
Verleih: Alamode Film
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Frank Hannah, Wayne Kramer
Produktion: Sean Furst, Michael A. Pierce
Kamera: Jim Whitaker
Schnitt: Arthur Coburn

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Cooler - Alles auf Liebe. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Bernie Lootz ist ein Pechvogel. Alles was er anfasst, geht schief. Da seine Anwesenheit aber auch den Menschen in seiner Umgebung Pech bringt, wurde er von Shelly Kaplow, einem alten Freund, bei einem von der Mafia kontrollierten Spielcasino - dem Shangri La - eingestellt, um seine hohen Spielschulden abzuzahlen. Es bleiben nur noch wenige Tage bis zum Zeitpunkt, an dem er mit Shelly quitt ist und gehen kann. Bernie zählt bereits die Tage und freut sich auf einen Neuanfang; er möchte die Stadt verlassen.

Shelly Kaplow ist ein Verfechter der alten Schule. Der Mafioso Nicky Fingers Bonnatto und sein junger "Marketingspezialist" Larry Sokolov sind anderer Meinung und wollen alles modernisieren. Da Shellys Geschäft auch dank Bernie außerordentlich gewinnbringend läuft, genießt er eine gewisse Toleranz vonseiten der Mafia.

Lootz verliebt sich in die attraktive Kellnerin Natalie Belisario, welche ebenfalls im Shangri La arbeitet. Um Bernie weiterhin an Las Vegas zu binden, bezahlt Shelly sie dafür, dass sie eine Beziehung zu Bernie Lootz eingeht. Dieser, der nichts von den anfänglichen Hintergründen seines Liebesglücks weiß, erzählt ihr, dass seine Kniescheibe wegen der Spielschulden von Shelly zertrümmert wurde. Er sei ihm dafür sogar dankbar, weil es seine Spielsucht beendet habe.

Gegen die Pläne von Shelly und Natalie verliebt sich diese tatsächlich in Bernie, und als sie ihm diese Liebe gesteht, haben plötzlich Bernie und die Menschen in seiner Umgebung Glück statt Unglück. Shelly Kaplow, entsetzt von den plötzlichen, durch Glückssträhnen der Casinogäste verursachten Gewinneinbrüchen, versucht daraufhin, die beiden wieder zu trennen.

Zu allem Überfluss taucht Bernies Sohn Mikey mit seiner hochschwangeren Freundin auf und bittet seinen Vater um Geld. Bernie, dessen Verhältnis zu seinem Sohn lange auf Eis lag, reagiert nach einigem Zögern sehr großzügig. Als Mikey später im Shangri La beim Würfeln enorme Geldsummen gewinnt, werden er und seine Freundin von Shelly zur Rede gestellt. Bernie versucht zu schlichten, kann aber nicht verhindern, dass Mikey einen schweren Denkzettel bekommt, bei dem ihm einige Knochen gebrochen werden. Es stellt sich heraus, dass Mikey mit gezinkten Würfeln gespielt und seine Freundin die Schwangerschaft auch nur vorgetäuscht hat. Trotz dieser Enttäuschungen will Bernie für die Schulden seines Sohnes bei Shelly geradestehen.

Nachdem Shelly Natalie aufgesucht und brutal zugerichtet hat, nutzt Bernie sein Glück, um im Shangri La 150.000 US-Dollar zu gewinnen und daraufhin die Stadt mit Natalie zu verlassen.

Shelly ist derweil über die vielen Geldverluste zunehmend in Erklärungsnot gegenüber seinen Hintermännern geraten und setzt einen Auftragsmörder auf Bernie und Natalie an. Doch diese Aktion kann seinen eigenen Tod nicht verhindern: Er wird selbst von Bonnatto getötet.

Der Wagen von Bernie und Natalie wird derweilen in der Wüste Nevadas von einem vermeintlichen Polizisten angehalten, der beide dazu auffordert auszusteigen. Nachdem das Paar der Aufforderung Folge geleistet hat, zückt dieser eine Pistole: Beide sollen sich hinknieen, da er sie erschießen wird.

Arm in Arm knien die beiden am Straßenrand und erwarten den Tod. Doch das plötzliche Glück ist Bernie und Natalie wieder hold: Just in dem Moment, als der "Polizist" abdrücken will, rast ein von einem Betrunkenen gelenktes Auto vorbei und der Auftragsmörder wird überfahren.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Cooler - Alles auf Liebe": 3,7 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Cooler - Alles auf Liebe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.