Agent Cody Banks 2: Mission London

Agent Cody Banks 2: Mission London ist ein US-amerikanischer Spionagefilm aus dem Jahre 2004. Kevin Allen führte die Regie bei der Fortsetzung von Agent Cody Banks.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Agent Cody Banks 2: Destination London
Deutscher Titel: Agent Cody Banks 2: Mission London
Genre: Action, Komödie
Produktion: USA
Jahr: 2003
Länge: 101 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Don Rhymer
Produktion: Kevin Allen
Kamera: Denis Crossan
Schnitt: Andrew MacRitchie

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Agent Cody Banks 2: Mission London. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nachdem der Bösewicht und Ex-CIA-Ausbilder Diaz die Seiten gewechselt hat und sich eine Maschine zur Gedankenkontrolle unter den Nagel gerissen hat, will er nun die Weltherrschaft an sich reißen. Und wer wäre besser für diesen Auftrag geeignet als der junge Spitzenagent Cody Banks. In London angekommen, soll er verhindern, dass Diaz und sein Handlanger Kenworth den Apparat dazu benutzen, führende Weltpolitiker und damit die ganze Menschheit unter ihre Kontrolle bringen. Hilfe bekommt er von dem Ex-Agenten Derek und der süßen, britischen Undercover-Agentin Emily.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Agent Cody Banks 2: Mission London": 2,5 von 5 Punkten - der Film ist mehr oder weniger erträglich und kann geschaut werden, wenn es nichts Besseres gibt.

Filme der Filmreihe

Der Film "Agent Cody Banks 2: Mission London" gehört scheinbar zu einer Filmreihe mit mehreren Filmen. In der folgenden Liste findest Du die Filme, die wir bislang der Reihe zugeordnet haben. Die Liste muss nicht vollständig sein, es kann sein, dass weitere Filme zur Filmreihe gehören.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Agent Cody Banks 2: Mission London aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.