Memories Of Murder

Memories of Murder ist ein 2003 erschienener Kriminalfilm des südkoreanischen Regisseurs Bong Joon-ho.

Wir schreiben das Jahr 1986. Ein bestialischer Serienmörder treibt in einem kleinen Dorf nahe Seoul sein Unwesen. Der ortsansässige Polizeikommissar Park Doo-man und der aus Seoul beorderte Spezialbeauftragte Seo Tae-yoon nehmen sich des Falles an. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Genre: Krimi
Produktion: Südkorea
Jahr: 2003
Länge: 132 Minuten
Verleih: WVG Medien GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Bong Joon-ho, Kim Kwang-rim, Shim Sung-bo
Kamera: Kim Hyeong-gyu
Schnitt: Kim Seon-min

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Memories Of Murder. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Im von der Militärdiktatur regierten Südkorea des Jahres 1986 ereignen sich in der Provinz mehrere Morde. Die Opfer sind junge Frauen, die zur Tatzeit ein rotes Kleid trugen. Stets ereignen sich die Morde bei starkem Regen, nachdem einige Stunden zuvor im Radio ein bestimmtes, von einem Hörer gewünschtes, Lied zu hören war. Der ortsansässige Polizeikommissar Park Doo-man nimmt sich des Falles an, er wird unterstützt vom Spezialbeauftragten Seo Tae-yoon aus Seoul.

Die beiden Ermittler sind grundverschieden: Park ist intuitiv, emotional und mitunter schlagkräftig; zudem versucht er häufig, Geständnisse durch eine brutale Vorgehensweise bei Verhören zu erzwingen. Seo agiert rationell, einfühlsam und arbeitet nach neusten Ermittlungsmethoden.

Park nimmt zunächst den minderbemittelten Baek Kwang-ho als Tatverdächtigen fest und erzwingt aus ihm ein Geständnis, da Baek über zahlreiche Details berichtet, die nur der Mörder wissen kann. Seo zweifelt dessen Schuld dennoch an; als die Mordserie trotz Baeks Festnahme weitergeht, ist dessen Unschuld bewiesen. Ein zweiter Verdächtiger entpuppt sich ebenfalls als unschuldig, bevor die Polizisten über den Radiosender und den Hörerwunsch auf einen dritten Verdächtigen, Park Hyeon-gyu stoßen. Über einen DNA-Test wollen die Polizisten dessen Schuld beweisen; weiterhin stellt sich heraus, dass Baek einen der Morde in einem Versteck beobachten konnte. Als die Polizisten Baek zu einer Gegenüberstellung bringen wollen, läuft dieser verängstigt weg und wird von einem Zug überrollt. Der wütende Seo stellt den Verdächtigen Park und will ihn zu einem Geständnis zwingen, als Kommissar Park mit dem Ergebnis des DNA-Abgleichs hinzukommt. Dieser ergibt, dass auch der dritte Verdächtige unschuldig ist. Die Polizisten müssen ihn gehen lassen, die Morde werden nicht geklärt.

Der Verlauf der Ermittlungen führt auch zu Brüchen im Charakter der Kommissare, was eine gewisse Annäherung der beiden bedingt. Während Park, reuig angesichts seiner Fehlschläge, zunehmend sanfter wird, wird Seo mehr und mehr emotional in den Fall verwickelt und ist schließlich zu Gewalt bereit.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Memories Of Murder": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Memories of Murder aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.