Daredevil

Daredevil ist die Verfilmung der Comicreihe Daredevil von Stan Lee und Bill Everett aus dem Jahr 2003. Regie führte Mark Steven Johnson, der darüber hinaus auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen übernahmen Ben Affleck, Jennifer Garner, Michael Clarke Duncan und Colin Farrell.

Tagsüber steht der blinde, verbitterte Anwalt Murdock auf der richtigen Seite des Gesetzes. Nachts jedoch nimmt er seine zweite Identität als 'Daredevil' an, zwängt sich ins rotlederne Teufelskostüm und wird zum gnadenlosen Rächer unschuldiger Opfer. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Daredevil
Deutscher Titel: Daredevil
Genre: Fantasy, Action
Produktion: USA
Jahr: 2003
Länge: Kinofassung: 99 Minuten, Director's Cut: 128 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Mark Steven Johnson
Produktion: Avi Arad, Gary Foster, Arnon Milchan
Kamera: Ericson Core
Schnitt: Armen Minasian, Dennis Virkler

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Daredevil. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Matt Murdock lebt zusammen mit seinem Vater Jack, einem heruntergekommenen Boxer, im New Yorker Viertel Hell's Kitchen. Eines Tages verliert Matt bei einem Unfall mit Giftmüll sein Augenlicht, stellt jedoch bald fest, dass seine anderen Sinne geschärft wurden. Mit Hilfe seines Gehörs, einem besseren Tast- und Geruchssinn, kann er - ähnlich einem Echolot - seine Umwelt trotz seiner Blindheit weiterhin wahrnehmen. Nachdem Jack Murdock auf offener Straße ermordet wird, schwört Matt, seinen Vater zu rächen.

Jahre später arbeitet Matt Murdock zusammen mit seinem Partner Franklin Nelson als Anwalt. Nachts nutzt er jedoch seine Fähigkeiten, um als Daredevil aus seiner Sicht zu Unrecht freigelassene Verbrecher zu bestrafen. Eines Tages lernt er Elektra Natchios, die Tochter des Industriellen Nikolas Natchios kennen und es entwickelt sich eine Romanze zwischen beiden.

Als Nikolas Natchios beschließt, aus einem Verbrecher-Syndikat auszusteigen, heuert der Gangsterboss Kingpin den irren Profikiller Bullseye an, um ihn zu töten. Durch Zufall kommt Daredevil Bullseye beim Attentat auf Natchios in die Quere. Während des Kampfes der Beiden kann Bullseye Matt Murdock entwaffnen und Natchios mit Daredevils Kampfstock töten. Als Elektra ihren Vater findet, nimmt sie an, Daredevil hätte ihn getötet und schwört Rache. Bullseye, der Daredevil entkommt, berichtet dem Kingpin von seinem erfolgreichen Auftrag und der Auseinandersetzung mit dem Dämon. Bullseye erklärt Kingpin, dass er Daredevil selber töten will, da er der Erste sei, den Bullseye jemals verfehlt hat.

Am folgenden Tag versucht Matt Elektra zu erklären, wer hinter der Ermordung ihres Vaters und hinter der Maske des Daredevil steckt. Elektra blockt aber alle Versuche ab und verschanzt sich vor der Außenwelt, um mit ihren Sai für den Kampf gegen Daredevil zu trainieren. Matt Murdock muss sich aber auch noch mit einem anderen Problem herumschlagen: Der Reporter Ben Urich kommt der wahren Identität Daredevils immer näher.

Als der Kampf mit Elektra unausweichlich wird, stellt sich Daredevil ihr auf dem Dach eines Hochhauses. Während Matt verzweifelt versucht zu erklären, dass Bullseye der Mörder ihres Vaters war, verwundet ihn Elektra an der Schulter. Schwer verletzt offenbart sich Daredevil ihr als Matt Murdock. Bullseye, der beiden gefolgt ist und das Gefecht beobachtet hat, zeigt sich nun und erklärt, dass er Natchios wahrer Mörder sei. In der folgenden Auseinandersetzung hat Bullseye mit der geschwächten Elektra keine Mühe, er durchbohrt sie mit ihrer eigenen Waffe. Die tödlich verletzte Elektra stirbt in Daredevils Armen. Dieser kann sich in eine Kirche zurückziehen, wird jedoch von Bullseye aufgespürt und es kommt zum entscheidenden Gefecht. Nachdem es lange unentschieden aussieht, kann Matt Murdock Bullseye mit Hilfe eines Scharfschützen außer Gefecht setzen und ihn aus dem Fenster schleudern. Bullseye überlebt den Sturz schwer verletzt, und wird von der inzwischen eingetroffenen Polizei verhaftet.

Daredevil begibt sich zum Büro von Wilson Fisk. Von Bullseye hatte er während seines Kampfes mit ihm erfahren, dass Fisk der berüchtigte Gangsterboss "Kingpin" ist. Während des Kampfes der beiden erfährt Matt, dass auch Fisk es war, der damals seinen Vater tötete. Dadurch angestachelt gelingt es ihm den Kingpin zu überwältigen. Jedoch bricht er sein Versprechen und verschont sein Leben, um den verwundeten Kingpin der Justiz zu überlassen.

Während Matt Murdock sein Doppelleben weiterführt, hat Ben Urich ausreichend Beweise für die Identität des Daredevil gesammelt. Urich entschließt sich aber dazu, diese geheim zuhalten und Daredevil weiter gewähren zu lassen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Daredevil": 2,1 von 5 Punkten - der Film ist mehr oder weniger erträglich und kann geschaut werden, wenn es nichts Besseres gibt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Daredevil (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.