100 Schritte

100 Schritte ist ein italienischer Spielfilm des Regisseurs Marco Tullio Giordana aus dem Jahre 2000.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: I cento passi
Deutscher Titel: 100 Schritte
Genre: Krimi, Drama
Produktion: Italien
Jahr: 2000
Länge: 104 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Claudio Fava, Marco Tullio Giordana, Monica Zapelli
Produktion: Fabrizio Mosca
Kamera: Stefano Paradiso, Roberto Forza
Schnitt: Roberto Missiroli

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film 100 Schritte. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film schildert das Leben des italienischen Politikers und Anti-Mafia-Kämpfers Giuseppe "Peppino" Impastato.

Impastato war Sohn eines Mafiosos in Cinisi. Schon als Jugendlicher rebellierte er gegen den Vater und die Machenschaften der Mafia. Er schloss sich den Kommunisten an und unterstützte den Widerstand gegen die Enteignung der Bauern, als für den Flughafen Palermo eine weitere Start- und Landebahn geplant wurde. Er organisierte kulturelle Veranstaltungen und gründete einen Radiosender. Über diesen berichtete er von den Vergehen der Mafia und verspottete öffentlich "Don Tano" , einen führenden Mafiaboss. Damit war sein Todesurteil gefällt. Als Impastato 1978 bei den sizilianischen Kommunalwahlen kandidierte, wurde er während des Wahlkampfs von der Mafia ermordet.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "100 Schritte": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel 100 Schritte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.