Honey

Honey ist ein Tanzfilm aus dem Jahr 2003. Regie führte Bille Woodruff. Der Film wurde 2011 unter dem Titel Honey 2 - Lass keinen Move aus fortgesetzt. 2016 entstand Honey 3: Der Beat des Lebens.

Im unterprivilegierten New York aufgewachsen, möchte Honey Daniels mit Hilfe ihres Tanztalents den Sprung auf die Showbühne schaffen. Eines Tages kommt ihre Chance: Videoclip-Regisseur und Produzent Michael Ellis engagiert sie als Background-Tänzerin ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Honey
Deutscher Titel: Honey
Genre: Musik, Drama
Produktion: USA
Jahr: 2003
Länge: 94 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: o. A.

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Alonzo Brown, Kim Watson
Produktion: Andre Harrell, Marc Platt
Kamera: John R. Leonetti
Schnitt: Mark Helfrich, Emma E. Hickox

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Honey. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Honey Daniels lebt in New York und träumt von einer Karriere als Tänzerin. Tagsüber arbeitet sie in einem Plattenladen, nachts in New Yorker Tanzclubs. Dazu kommt noch ihr HipHop-Tanzkurs im "Center". Ihre Mutter, die Honeys Begeisterung für das Tanzen eher in Richtung Ballett drängen möchte, teilt Honey ihre Bedenken mit. Honeys aufgedrehte Freundin Gina und der Friseur Chaz stehen jedoch hinter ihr. Als Honey eines Tages von einem Videoregisseur und -produzenten entdeckt wird, scheint sich ihr Traum zu erfüllen. Mit großem Erfolg choreographiert sie nun Musikvideos, bis der Regisseur zudringlich wird und Honey ihm eine Ohrfeige gibt. Daraufhin feuert er sie und bricht ein Musikvideoprojekt mit den Straßenkindern, denen Honey Tanzunterricht gibt, ab. Sie versucht jedoch alleine weiterzumachen und will mit den Einnahmen einer Benefizveranstaltung ein Tanzstudio kaufen, denn inzwischen ist es ihr wichtiger, den Kids aus ihrer Nachbarschaft zu helfen, als Karriere zu machen. Doch die Kundin des Videoproduzenten, eine berühmte Sängerin , will nur Honey als Choreographin. Deshalb versucht er sie wieder zurückzuholen, doch sie lehnt ab. Am Ende des Filmes sieht man den Auftritt der Kids auf der Benefizveranstaltung, die ein voller Erfolg ist.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Honey": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Honey (2003) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.