Narc

Narc ist ein US-amerikanisch-kanadischer Thriller aus dem Jahr 2002. Die Regie führte Joe Carnahan, der auch das Drehbuch schrieb.

Als Ex-Rauschgiftfahnder Nick Tellis, der selbst einst drogensüchtig war, im Fall eines Drogenmords ermitteln muss, gerät er in Gefahr, rückfällig zu werden. Doch nicht nur das bringt ihn in Schwierigkeiten ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Narc
Deutscher Titel: Narc
Genre: Krimi, Gericht
Produktion: USA
Jahr: 2002
Länge: 101 Minuten
Verleih: Splendid Film GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Joe Carnahan
Produktion: Tom Cruise, Michelle Grace, Ray Liotta, Diane Nabatoff, Julius R. Nasso
Kamera: Alex Nepomniaschy
Schnitt: John Gilroy

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Narc. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Ermittler Nick Tellis arbeitet verdeckt für die Detroiter Polizei als "narc". Bei der Verfolgung eines flüchtigen Kriminellen kommt es bei einem Einsatz zu einer Schießerei. Während dieser verletzt Tellis versehentlich eine schwangere Frau, die an den Folgen ihrer Verletzung ihr ungeborenes Kind verliert. Für dieses Vergehen wird der traumatisierte Tellis vom Dienst suspendiert.

18 Monate später wird der für dieselbe Behörde arbeitende Michael Calvess getötet. Tellis wird mit den Ermittlungen beauftragt, weil die Polizei seine Kontakte unter den Drogenhändlern für nützlich hält. Nur zögernd nimmt Tellis den Auftrag an. Er stellt bei der Durchsicht der Akten fest, dass Henry Oak - der frühere Partner von Calvess - sich mit dem Fall bereits intensiv beschäftigte. Oak wird hinzugezogen, obwohl Tellis Bedenken hat, weil Oak für Misshandlung von Verdächtigen berüchtigt ist.

Tellis und Oak inspizieren das Haus eines Mannes, der in die Schießerei vor 18 Monaten verwickelt war. Dort können sie keine Beweise finden, dass der Mann Calvess tötete. Sie finden jedoch etwas später eine Waffe, über die nur die Sondereinheiten der Polizei verfügen. Sie nehmen an, dass nur ein Polizist diese Waffe dem Verbrecher verschaffen konnte.

Die Ermittler finden heraus, dass Calvess am Tag seines Todes ein Drogengeschäft mit zwei Händlern abschließen wollte. Weiterhin stellt sich heraus, dass an diesem Tag Oak dabei war. Er stritt mit Calvess, dessen Drogensucht und Vergehen er nicht mehr decken wollte, woraufhin Calvess sich selbst erschoss. Oak wollte die Wahrheit verschleiern, um der Familie von Calvess, der er seit Jahren sehr nahesteht, die Pension zu retten, indem er von den Drogenhändlern das Geständnis erpresst, Calvess ermordet zu haben.

Bei der Festnahme der beiden Drogenhändler kommt es zwischen Tellis und Oak zu einem heftigen Streit. Der von Tellis angeschossene Oak diktiert seine Aussage aufs Band und stirbt. Tellis denkt am Ende des Films nach, ob er das Band mit der Aussage weitergeben soll.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Narc": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Narc aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.