Baader

Baader ist ein Krimi von Christopher Roth (II) aus dem Jahr 2002. Der Film kam am 17. Oktober 2002 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Baader
Genre: Krimi, Drama, Thriller, Biografie
Jahr: 2002
Länge: 110 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Christopher Roth, Moritz von Uslar
Produktion: Stephan Fruth, Mark Gläser, Christopher Roth
Kamera: Jutta Pohlmann, Bella Halben
Schnitt: Barbara Gies, Christopher Roth

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Baader. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film erzählt, beginnend im Jahr 1967, eine Geschichte von Andreas Baader und der RAF, die zu Beginn nahe an den geschichtlichen Geschehnissen liegt, im Laufe des Geschehens jedoch immer mehr ins Fiktive gleitet. Dabei werden wirklichkeitsgetreue Aufnahmen der damaligen Ereignisse - Demonstration gegen den Schah von Persien, der Tod von Benno Ohnesorg oder Auftritte von Rudi Dutschke - mit den gespielten Szenen verwoben.

In einem zweiten Handlungsfaden schildert der Film die Aktionen des Staates gegen die Terrorgruppe, angeleitet von dem fiktiven Leiter des BKA, Kurt Krone, gespielt von Vadim Glowna. In einer Szene treffen sich Krone und Baader und es wird eine Zusammenarbeit angedeutet, ähnlich wie in Fassbinders Film Die dritte Generation illustriert.

Zu Ende des Filmes wird, abweichend von der Geschichte, Andreas Baader bei der Verhaftung im Showdown mit der Polizei erschossen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Baader": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Baader (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.